Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lucka erhält zweite Demenz-WG

Neubau neben alter Schule Lucka erhält zweite Demenz-WG

Viel gewerkelt wird derzeit auf dem Gelände der alten Grundschule in Lucka. Bauherr Frank Wirth lässt dort eine zweite WG für Menschen errichten, die an Demenz erkrankt sind. Damit wird das bereits bestehende Angebot auf dem Gelände um zusätzliche Plätze erweitert – die sich nicht zuletzt durch die besondere Architektur des Baus auszeichnen.

Maurer Patrick Habermann setzt einen Stein für den Neubau einer Demenz-WG in Lucka.

Quelle: Mario Jahn

Lucka. Es tut sich einiges auf dem Gelände der alten Grundschule in der Luckaer Pestalozzistraße. Auf dem Hinterhof der Einrichtung wird seit diesem Mai fleißig gewerkelt, wächst langsam, aber stetig ein Rohbau in die Höhe. Am Ende des Projekts soll hier einmal eine neue Wohngemeinschaft entstehen. Das Besondere: Als Bewohner sind ausschließlich Demenzkranke vorgesehen.

Bauherr und Eigentümer Frank Wirth erweitert damit das bereits bestehende Angebot. Schon seit 2014 ist eine ähnliche Einrichtung im Dachgeschoss des Grundschulgebäudes in Betrieb – und erfreut sich bei den Bewohnern großer Beliebtheit, wie auch Claudia Lesch, Geschäftsführerin des die Einrichtung betreuenden Pflegedienst Mahn, betont. „Wir bieten hier den Menschen die Möglichkeit, auch mit ihrem Krankheitsbild in einem normalen häuslichen Umfeld zu wohnen“, erklärt sie die Philosophie hinter dem Projekt. Die Senioren kochen gemeinsam, haben beständig Kontakt zu anderen, können sich aber natürlich auch für ein wenig Ruhe zurückziehen.

Genau so soll es auch im Neubau zugehen. „Die Bewohner erhalten hier wirklich eine richtige Wohnung“, betont Wirth im Gespräch. Oberstes Gebot sei es, den typischen Krankenhaus- oder Pflegeheimcharakter zu vermeiden. Statt langer, kühler Flure und zweckmäßiger Aufenthaltsräume soll im Neubau wohlige Gemütlichkeit herrschen. Die Mitte des Gebäudes beherrscht ein großer Gemeinschaftsraum, auch die Küche ist hier angesiedelt. Ein solcher Aufbau sei einerseits natürlich gerade für Demenzpatienten von Vorteil, so Claudia Lesch. „Das erleichtert ganz erheblich die Orientierung“. Aber auch die Gemeinschaft und das Gefühl von Geborgenheit werde so gestärkt.„Sobald die Menschen aus ihren Zimmern treten, sind sie dann mitten im Leben“, erklärt sie das Konzept. Nicht nur seien die Bewohner so stets von anderen umgeben – auch die Betreuer könnten durch den Aufbau stets alles im Blick behalten.

Die Zimmer selbst, aber auch Küche und Aufenthaltsraum seien natürlich individuell einrichtbar, versichert Frank Wirth. „Wer seinen eigenen Sessel oder Tisch mitbringen möchte, kann dies gerne tun.“ Ansonsten seien die Räume dem Alter und den Ansprüchen ihrer Bewohner entsprechend ausgestattet, etwa mit ebenerdigen Duschgelegenheiten.

Im Zuge der Eröffnung werden laut Claudia Lesch auch zwischen 12 und 14 neue Mitarbeiter ihren Dienst antreten. Im Schichtbetrieb sollen sie den Bewohnern zur Seite stehen. „Wir kommen so am Ende auf einen Betreuungsschlüssel von eins zu fünf“, bilanziert sie. Der sei damit besser als in so manchem anderen Pflegeheim.

Insgesamt 10 Personen sollen am Ende auf den rund 300 Quadratmetern ein neues Zuhause finden, rechnet Wirth vor. Für weitere Wohnlichkeit sorgen darüber hinaus noch eine große Terrasse und das angrenzende Gartenareal. Die Kosten für das Bauvorhaben – rund 500 000 Euro – trägt der Investor dabei komplett aus eigener Tasche. Interessenten können sich ab Herbst in der Einrichtung melden.

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr