Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Lucka ist vor allem bei jungen Häuslebauern beliebt
Region Altenburg Lucka ist vor allem bei jungen Häuslebauern beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 27.05.2018
Wo sich in Prößdorf einst der Gasthof befand, sind zwei Bauplätze für Eigenheime entstanden, auf denen derzeit noch Wiese gedeiht. Quelle: Foto: Mario Jahn
Lucka

Haus bauen oder Eigentum kaufen, diese Frage stellt sich auch in der Nordregion des Kreises. Insbesondere in Lucka kann dabei in den letzten Jahren eine konstant hohe Nachfrage verzeichnet werden, wie das Rathaus mitteilt.

Insgesamt 93 Eigenheime seien in den Jahren seit 1990 in der Stadt im Dreiländereck entstanden, kann Silvia Bergmann vom Liegenschaftsamt berichten – verteilt auf die Wohngebiete „Am Galgenfeld“, „Johannes-Haubner-Weg“, „Zum Waldblick“ und „Zum Wald“. „Auf einem weiteren Grundstück in Breitenhain laufen derzeit die Vorbereitungen für den Bau eines weiteren Hauses.“

Junge Leute bauen gern selbst

Bauland sei dabei insbesondere bei der jüngeren Generation sehr gefragt, weiß Bergmann. „Gerade im Bereich ,Am Wald’ haben wir hauptsächlich an junge Leute verkauft.“ Das Gegenteil sei beim Erwerb von Bestandsgebäuden der Fall. „Hier sprechen wir offenbar eher ältere Semester an, die sich mit dem Erwerb oft noch ein Ziel setzen, etwas in der alten Substanz bewegen wollen“, berichtet sie. Junge Klientel hingegen setze ihrer Erfahrung nach mehr auf Selbstverwirklichung und wolle etwas Eigenes schaffen. Zuzügler und Umzüge innerhalb der Stadtgrenzen hielten sich dabei insgesamt die Waage.

Unabhängig von der Motivation der Zuzügler und Bauherren hat die konstante Nachfrage natürlich auch positive Auswirkungen auf die Stadt. Durch die Erschließung und Bereitstellung von Wohnbaugrundstücken habe man den demografischen Wandel deutlich abfedern können, heißt es dazu von Nancy von Burkersroda aus dem Einwohnermeldeamt. „Seit 2011 haben wir nur noch einen sehr geringen Rückgang der Einwohnerzahl zu verzeichnen.“ Stand 2017 zählte Lucka immerhin noch 3781 Einwohner – ein Jahr zuvor waren 3790 Menschen gemeldet.

Freie Bauflächen vorhanden

Mittelfristig könne man die Nachfrage darüber hinaus durchaus weiterhin befriedigen, teilt Silvia Bergmann mit. So stünden derzeit noch freie Bauflächen in der Friedrich-Ebert-Straße (insgesamt 4600 Quadratmeter) und im Bischofsweg (6000 Quadratmeter) zum Verkauf. Dazu kommen noch je zwei Grundstücke im Stadtgebiet Lucka und zwei in der Ortslage Prößdorf. Dort werden am Standort des ehemaligen Gasthofs an der Otto-Engert-/Hauptstraße zwei jeweils rund 977 Quadratmeter große Bauflächen angeboten. Mindestgebot: 30 000 Euro. Noch bis zum 15. Juni können Gebote abgegeben werden.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Stadtrallye hat für die Schüler des Altenburger Friedrichgymnasiums am Mittwoch die europäische Woche begonnen. Noch bis Sonntag gastieren über 200 Schüler und Lehrer aus Norddeutschland, Dänemark und Spanien in der Skatstadt – und haben ein proppenvolles Programm.

24.05.2018
Altenburg Wenn das Gedächtnis schwindet - Experten klären Altenburger über Demenz auf

Alzheimer ist eine Form der Demenz, die häufigste. Gegen die Krankheit gibt es noch kein wirklich wirksames Medikament, sagt Jörg Berrouschot, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Altenburger Land. Doch es gibt Möglichkeiten, der Krankheit vorzubeugen, wie er in einem Vortrag erklärte.

27.05.2018

Auf einer kleinen improvisierten Bühne und einem Gang durch Altenburgs gute Stube stimmten Sänger und Darsteller am Mittwoch auf die Sonntags-Premiere am Altenburger Theater ein: „Die verkaufte Braut“ nimmt dort Gestalt an. Auch zum Theaterfrühstück der Altenburger Theaterfreunde war sie Thema.

26.05.2018