Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lucka zahlt beim Deutschen Haus drauf

Stadtratsbeschluss Lucka zahlt beim Deutschen Haus drauf

Für ein weiteres Jahr führt die Stadt Lucka das Deutsche Haus als Kultur-, Veranstaltungs- und Vereinshaus weiter. Dafür holte sich die Kommune am Donnerstagabend die Legitimation des Stadtrates. Wohlwissend, dass auch im nächsten Jahr erneut zwischen 13 000 und 15 000 Euro zugeschossen werden müssen, votierten die Ratsmitglieder dafür.

Seit 2010 ist das Deutsche Haus Vereinshaus.

Quelle: Mario Jahn

Lucka. Für ein weiteres Jahr führt die Stadt Lucka das Deutsche Haus als Kultur-, Veranstaltungs- und Vereinshaus weiter. Dafür holte sich die Kommune am Donnerstagabend die Legitimation des Stadtrates. Wohlwissend, dass auch im nächsten Jahr zur Unterhaltung des Hauses erneut zwischen 13 000 und 15 000 Euro zugeschossen werden müssen, votierten die Ratsmitglieder einstimmig dafür.

Vereinsdomizil ist das Gebäude, das Eigentum der Stadt ist, seit 2011. Die beiden Karnevalsvereine, der Angelverein, der Schützenverein, der Heimatverein sowie die Luckaer Blasmusikanten haben hier ihre Heimstatt gefunden. Erst durch die Vermietung an die Vereine war es gelungen, wieder Leben in das markante Bauwerk gegenüber der Kirche zu bringen.

Mit der Miete, die vor Jahren von einem auf fünf Euro pro Quadratmeter angehoben wurde, sowie dem 30-prozentigen Anteil der Vereine an den Betriebskosten lassen sich die jährlichen Kosten, die bei mehr als 20 000 Euro liegen, nicht denken. Die Einnahmen machen etwa ein Drittel davon aus, den Rest legt die Stadt drauf.

Weil sich die Stadt mehrere Jahre in der Haushaltskonsolidierung befand und weiterhin auf Sparkurs ist, hatte man im Deutschen Haus selbst nach Einsparpotenzial gesucht. Es erfolgten zum Beispiel einige Umbauten und die Stilllegung der drei Gästezimmer.

Neben den Vereinen nutzt die Stadt selbst den großen Saal des Hauses für Veranstaltungen wie Konzerte mit dem Luckaer Jugendblasorchester oder für die Seniorenweihnachtsfeier.

Weil das Gebäude der Stadt wie ein Klotz am Bein hängt, stand es in der Vergangenheit schon mehrfach zur Disposition. Doch mit der Vermietung an die ortsansässigen Vereine scheint eine gangbarer Weg gefunden zu sein, auch wenn jedes Jahr erneut über die Weiterführung durch die Stadt zu entscheiden ist.

Von Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr