Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Luckaer Gebäude erhalten Schönheitskur
Region Altenburg Luckaer Gebäude erhalten Schönheitskur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 07.10.2017
In neuem Glanz erstrahlt inzwischen die Turnhalle der ehemaligen Grundschule in Lucka. Die Fassade wurde denkmalgerecht aufgearbeitet. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Lucka

Es geht voran in Lucka: An gleich mehreren Stellen in der Stadt wird derzeit fleißig gewerkelt, stehen Bauvorhaben kurz vor dem Abschluss und werden bereits Pläne für das kommende Jahr konkretisiert.

Nach knappen sechs Wochen Bauzeit ist inzwischen auch das Gerüst an der Turnhalle der ehemaligen Grundschule in der Pestalozzistraße verschwunden. In einem letzten Bauabschnitt wurden die West- und Nordfassade des 1927 errichteten Gebäudes, in dem neben dem Schulsport auch zahlreiche Freizeitsportgruppen aktiv sind, umfangreich saniert und instandgesetzt. „Alles wurde grundhaft wieder aufgebaut“, erklärt Bauamtsleiter Gerd Eichhorn.

Die historische Gliederung der Fassadenflächen mit Fensterfaschen, Gesims sowie dem Natursteinsockel blieben erhalten, erhielten indes einen neuen Putz, die Fenster wurden neu gestrichen. Als letzter Schritt soll in Kürze eine neue Nebeneingangstür eingesetzt werden – ebenfalls nach historischem Vorbild, allerdings als Fluchttür mit Panikfunktion gefertigt. Knappe 45 000 Euro, bilanziert Eichhorn, wurden für das Projekt aufgewendet, ein Gutteil mit Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Freistaats gefördert. Insgesamt waren die Bauarbeiter von Mai bis November aktiv.

Ebenfalls voran geschritten sind die Arbeiten zur Fassadenerneuerung am Gebäude der Stadtbibliothek in der Clara-Zetkin-Straße. Seit 2015 seien dort in kleinen Bauabschnitten durch Mitarbeiter des Bauhofs neben laufenden Instandhaltungsarbeiten die Fassadenflächen verfestigt, gespachtelt und mit Strukturputz versehen worden, so Amtsleiter Eichhorn. Frische Farbe für das betagte Mauerwerk wurde ebenfalls aufgetragen. Rund 2500 Euro seien für die Maßnahme bisher angefallen, die Ausgaben wurden aus dem jeweils laufenden Haushalt bestritten.

Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten bis auf wenige Restmaßnahmen abgeschlossen sein. Ab 2018 wolle man sich dann dem Eingangsbereich des Gebäudes, in dem neben der Bibliothek auch ein Sozialladen untergebracht ist, widmen. „Neben den abschließenden Fassadenarbeiten sind Sanierungsmaßnahmen im Haupt- und Nebeneingangsbereich sowie der Einbau von Trockenbauwänden im Lesecafé geplant“, zählt Eichhorn auf.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frische Schmierereien an rund 60 Stellen – in der Gemeinde Nobitz ist der Ärger groß. Vor allem Einkaufsmärkte im Gewerbegebiet an der B 180 sind betroffen, teilte die Polizei mit. Und sucht jetzt nach dem oder den Tätern, die in der Nacht zum Mittwoch ihr Unwesen trieben.

05.10.2017
Altenburg Bernstein und versteinerte Blätter - Altenburger Mauritianum freut sich über Neuzugänge

Die Sammlungen des Altenburger Mauritianums wachsen und gedeihen: Gleich mehrere Neuzugänge konnten die Verantwortlichen in den vergangenen Tagen ins Haus holen. Die steinernen Zeitzeugen geben nicht nur Aufschluss über die Erdgeschichte, sondern schlagen auch einen Bogen zur herzoglichen Linie.

04.10.2017

Der bundesweite Türöffnertag, der am Dienstag bundesweit im Kalender stand, hat sich auch im Altenburger Land niedergeschlagen. Drei Einrichtungen griffen die Idee der Sendung mit der Maus auf, zeigten Schätze und verborgene Winkel.

06.10.2017
Anzeige