Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Luckaer Kegler freuen sich über sanierte Bahnen im Deutschen Haus
Region Altenburg Luckaer Kegler freuen sich über sanierte Bahnen im Deutschen Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 12.10.2018
Bürgermeisterin Kathrin Backmann-Eichhorn und der Chef des Kegelsportvereins, Andreas Dittrich, weihen die sanierte Bahn ein. Quelle: Mario Jahn
Lucka

Was lange währt, wird gut, sagt der Volksmund. Was die Kegelbahn in Lucka betrifft, wird es manchmal auch Zeit. Bereits seit mindestens sieben Jahren sollte diese Sportstätte saniert werden. Genausolange bemühen sich Stadtrat und Verwaltung um Fördermittel, da die Bahn, die sich im Deutschen Haus befindet, in fast allen Bereichen verschlissen ist. Zur Erhaltung der Wettkampftauglichkeit sei ein kompletter Neuaufbau nötig, hatte Bürgermeisterin Kathrin Backmann-Eichhorn 2013 einen entsprechenden Antrag begründet.

Anträge regelmäßig abgelehnt

Geplant war, den Bahnbereich mit Anlauf, die Lauffläche und den Kugelfangbereich komplett zu erneuern. Die Gesamtkosten für diese Investition wurden auf 25 500 Euro, die Höhe der Förderung auf 10 200 Euro geschätzt. Doch finanziell geholfen wurde Lucka bei der Kegelbahn bislang nie. Die Jahr für Jahr im Rahmen der Sportförderung beantragten Landesmittel wurden regelmäßig abgelehnt.

Finanzierung aus eigener Kraft

Von dieser Ablehneritis hatten Sportler und Verwaltung nun die Nase voll und beschlossen, die Finanzierung aus eigener Kraft zu stemmen. Die Kommune steuerte 9959,71 Euro bei, der Kegelsportverein Blau Gelb Lucka beteiligte sich mit 2596,94 Euro. Die Gesamtkosten betrugen einer Mitteilung der Stadtverwaltung zufolge 12 556,65 Euro. Damit lagen sie deutlich unter jener Summe, von der die Beteiligten noch 2013 ausgingen.

Bürgermeisterin weiht Bahn ein

Die Kegler fanden darüber hinaus auch eine Firma, die den stark verschlissenen Anlaufbelag erneuerte. Die Bahnen sind somit wieder für Wettkämpfe geeignet.

Nun konnte die Anlage nun wieder ihrer Bestimmung übergeben werden. Die Bürgermeisterin weihte die Bahnen ein und wünschte den Keglern allzeit „Gut Holz“.

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Gründerzeitviertel Blaue Flut - Initiative wittert Spekulation in Altenburg

Ein Gebäude im Viertel am Altenburger Bahnhof steht offenbar für eine halbe Million zum Verkauf. Die Initiative zur Aufwertung des Quartiers befürchtet, dass es zum Spekulationsobjekt geworden ist.

12.10.2018

Schnappschüsse aus den zurückliegenden zehn Jahre, die oftmals binnen weniger Sekunden vergängliche Szenen festgehalten haben, sind derzeit in der Sparkasse zu sehen. Magische Momente, die Sportjournalisten mit ihren Kameras schossen und die als beste Sportfotos gewählt wurden.

11.10.2018

Am Dienstag rastete ein ungewöhnlicher Reisender in Altenburg. Der Kölner Jens Steinhagen radelt durch ganz Deutschland und bietet seine Dienste als Coach gegen eine Couch zur Übernachtung.

11.10.2018