Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Luckas Bürgermeisterin freut sich über Mini-Wachstum
Region Altenburg Luckas Bürgermeisterin freut sich über Mini-Wachstum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 12.12.2016
Die Stirnseite der Turnhalle war 2015 saniert worden. Im nächsten Jahr ist die angrenzende Fassade an der Reihe. Quelle: Foto: Mario Jahn
Lucka

Ein gutes Dutzend Bürger hatte sich kürzlich zur jährlichen Einwohnerversammlung für die Stadt Lucka und deren Ortsteile im Bürgertreff in Breitenhain eingefunden. Abgesehen von einer Familie aus Lucka, bestand die Runde aus Breitenhainern. Für Bürgermeisterin Kathrin Backmann-Eichhorn (parteilos) war das jedoch kein Grund zu hadern. „Ich informiere die Bürger bei vielen anderen Gelegenheiten. Und zu jeder Stadtratssitzung kommen 15 bis 20 Bürger, die sich für das Geschehen in ihrer Stadt interessieren“, meinte sie.

Während der Zusammenkunft informierte sie zunächst über die wichtigsten Geschehnisse des zu Ende gehenden Jahres. Vor allem den grundhaften Ausbau der Falkenhainer Straße und die noch laufenden Bauarbeiten an der Straße nach Prößdorf hatten die Breitenhainer am eigenen Leib zu spüren bekommen. In die einzige Kindereinrichtung in Lucka habe die Stadt auch 2016 wieder Mittel gesteckt, um die Sanierung voranzubringen. So flossen rund 50 000 Euro in die Erneuerung des Daches. In den Bürgertreff gab die Stadt einschließlich der Fördermittel 30 000 Euro. „Im Stadion haben wir die Weitsprunggrube und die Kugelstoßanlage erneuert sowie den Beachvolleyballplatz in Ordnung gebracht und eine Abdeckplane angeschafft“, berichtete die Rathauschefin.

Im Eigenheimgebiet Spieß-Weg und Oswin-Brunner-Weg, das die kommunale VBM Wohnungsbau erschlossen hat und vermarktet, seien derzeit 14 von 19 Bauplätzen belegt. Der städtische Bauhof habe in Eigenleistungen die Fassade der Bibliothek und rund 100 Meter Gehweg erneuert. Außerdem verwies die Bürgermeisterin darauf, dass die Luckaer Wohnungsgenossenschaft im kommenden Jahr das sogenannte Flachdach in der Clara-Zetkin-Straße teilweise abreißen will.

Somit können weitere Investitionspläne konkretisiert werden. Der mehrfach verschobene grundhafte Ausbau der Pestalozzistraße sei für nächsten Jahr nun tatsächlich fest eingeplant – von der Stadt Lucka und dem Zweckverband Altenburger Land. Die Kosten für das Bauvorhaben bezifferte Backmann-Eichhorn mit 150 000 Euro.

Wegen des hinausgeschobenen Straßenbaus war die Fassadensanierung der Turnhalle ebenfalls vertagt worden. Zwei Seiten des Gebäudes sind bereits erneuert, 2017 soll nun jener Teil verschönert werden, der an der Pestalozzistraße liegt. „Dabei gehen wir von Kosten in Höhe von 37 000 Euro aus. Entsprechende Fördermittel sind beantragt“, sagte die Rathauschefin, die voller Freude verkündete, dass die Einwohnerzahl von Lucka 2016 erstmals seit Jahren wieder gestiegen sei. Derzeit leben 3634 Menschen in der Stadt. Das seien acht mehr als zum Ende des Vorjahres. Immerhin.

Bis ins Jahr 2020 sind in der Kindereinrichtung weitere Baumaßnahmen für rund 450 000 Euro vorgesehen. Ein Bürger wollte zudem wissen, wie viele Erstklässler es im Schuljahr 2017/2018 geben werde. „Nach heutigem Stand 38. Das bedeutet“, so die Bürgermeisterin, „dass es wieder zwei erste Klassen geben wird.“

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 33-Jährige Flüchtlingsbetreuerin ist am Sonntag in Altenburg derart verletzt worden, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 16-Jähriger die Frau gegen die Kante des Türrahmens gestoßen, so dass sie sich Verletzungen am Kopf zuzog.

12.12.2016

Seit vier Jahrzehnten sucht Ralf Schütze nach besonderen Fundstücken aus den Bereichen Mineralien und Fossilien. Zum Luckaer Weihnachtsmarkt öffnet der Sammler seine Schatztruhe und zeigt neue und ältere Objekte. Dabei erklärt er, warum Edelsteine und Mammutzähne bei ihm ganz hoch im Kurs stehen.

12.12.2016

Das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel stehen unmittelbar vor der Tür. Doch viele Mitglieder des Vereins Altenburger Bauernhöfe sind gedanklich bereits im Frühsommer. Aus ihrer Sicht ist in wenigen Wochen Pfingsten. Denn am 5. Juni ist die fast 300 Jahre alte Maschine die Kulisse für die zentrale Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Mühlentags.

11.12.2016