Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
MDV führt zum Schuljahresbeginn im Altenburger Land eine Schülercard ein

Plastikfahrschein MDV führt zum Schuljahresbeginn im Altenburger Land eine Schülercard ein

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MVD) führt zum Schuljahresbeginn eine Neuerung ein: die Umweltcard Junior. Ab Donnerstag werden rund 2800 Schüler eine Plastikkarte beim Busfahrer vorzeigen beziehungsweise die darauf integrierte Chipkarte an einen Terminal halten.

Einfach die neue Schülercard an den Terminal halten und einsteigen, die Fahrkartenkontrolle geht zukünftig blitzschnell.

Quelle: Christian Modla

Altenburg. „Deine neue Umweltcard Junior löst ab sofort Dein bisheriges Schülerticket aus Papier ab.“ Damit wirbt und informiert der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MVD) gerade für eine Neuerung, die Umweltcard Junior, zum Schuljahresbeginn. Ab Donnerstag werden rund Schüler eine Plastikkarte beim Busfahrer vorzeigen beziehungsweise die darauf integrierte Chipkarte an einen Terminal halten. Leuchtet dann ein grünes Licht auf, ist alles Okay und die Fahrt zur Schule oder nach Hause kann beginnen.

„Die elektronische Fahrkarte ist ein modernes Fahrkartenmedium mit Vorteilen für den Fahrgast sowie die Verkehrsunternehmen“, teilt die Thüringisch-Sächsische Personennahverkehrsgesellschaft (Thüsac) mit, die dem Verkehrsverbund angehört. Weiter heißt es gegen über der OVZ: „Die Tarif- und Abo-Bedingungen bleiben unverändert.“ Das heißt unter anderem, dass weiterhin die Finanzierung der Fahrtkosten für Schüler von der ersten bis zehnten Klasse vom Schulträger gezahlt wird. Das Ausstellen der neuen Schülercard ist kostenlos. Das neue Plastikticket in Form einer Kreditkarte ist für fünf Jahre gültig. Ab- oder Umbestellungen sowie Nachbestellungen erfolgen zukünftig auf elektronischem Wege.

Die Vorteile aus dem neuen System würden beide Seiten ziehen, die Schüler ebenso wie die Verkehrsunternehmen. Kurz gesagt: Es wird bequemer. Schüler und Eltern haben weniger Rennerei und das monatliche Erneuern sowie Laminieren der Papiertickets fällt weg. Zusatzangebote wie die Schüler-Regioflat können einfach dazu gebucht werden. Darüber hinaus weise die Umweltcard Junior eine bessere Fälschungssicherheit auf, und Sperren bei Verlust sei unkompliziert und schneller möglich, benennt die Thüsac die Vorteile für die Mädchen und Jungen sowie deren Eltern.

Die Thüsac sowie die anderen Partnerunternehmen des Mitteldeutsch Verkehrsverbundes profitieren von der Einführungen der Schülercard. „Die Vorteile bestehen übergreifend im Verbund“, erklärt Thüsac-Geschäftsführer Stephan Bog und verweist auf Software, Schnittstellen und Informationsaustausch. Außerdem seien Bordrechner sowie Aktualisierungs- und Kontrollterminal nur ein Gerät, was mit einer Kontrollerleichterung für Busfahrer einhergeht. Zudem können nun Massenpersonalisierung und automatische Massenverarbeitung verbundweit erfolgen.

Bereits im April testeten die Verkehrsbetriebe mit Schülern aus Böhlen und Frohburg das neue E-Ticketing-System. Es gab durchweg positive Rückmeldungen, erklärte der MDV bei der Auswertung der Testphase vor einigen Wochen in Böhlen. Mit dem Start ins Schuljahr 2016/2017 wird komplett auf die Plastikfahrscheine umgestellt. Dafür wurden die in den Fahrzeugen befindlichen Bordrechner mit entsprechender Hard- und Software für Lese- und Schreibfunktion ausgestattet sowie mit Softwaremanagement beim MDV und bei den Verkehrsunternehmen verknüpft.

„Die Schüler erhalten die Karte am ersten Schultag in ihren Klassen“, informiert die Thüsac. Es sei aber auch möglich, im Laufe des Jahres die Schülercard nachträglich zu bekommen. Parallel zu der Schülerchipkarte wird auch für die Abonnement-Kunden ein Plastikticket eingeführt, die Umweltcard Gold. Sie ist das elektronische Äquivalent für alle Nicht-Schüler und löst die bisherige Abo-Karte mit Monatswertmarken ab.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr