Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mädchen kicken um die Wette
Region Altenburg Mädchen kicken um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 27.06.2014
Auch wenn die Schülerinnen der Grundschule Wintersdorf (rot) hier in Ballbesitz sind, können sie die Erst- und Zweitklässlerinnen aus Schmölln (weiß) nicht abschütteln und kassieren am Ende eine 1:4-Niederlage. Quelle: Mario Jahn

Den Sieg bei den Jüngsten holte sich die Klassen 1/2 der Schmöllner Grundschule Finkenweg. Den Wettbewerb der fünften und sechsten Klassen und der Älteren entschieden die Teams des Roman-Herzog-Gymnasiums Schmölln für sich.

Bei den Kleinsten dominierte die Grundschule Finkenweg 1/2, gewann gegen Thonhausen (8:1), gegen Wintersdorf (4:1) und gegen die Klassenstufe 3/4 ihrer eigenen Einrichtung (8:0), was neun Punkte und klar Rang eins bedeutete. Dahinter landeten die Grundschulen Wintersdorf (6 Punkte), Finkenweg 3/4 (3) und Thonhausen (0). Dabei war dennoch ein starker Zuwachs zu verzeichnen, was Pilz freute. Viele der mitspielenden Mädchen sind schon in Vereinen wie Wintersdorf und Thonhausen integriert. "Es freut uns, dass auch Mädchen im WM-Jahr aktiv und begeistert sind, außerdem ist es das Jahr des Schulsports", so Pilz.

Sein Kollege Viertel sprach von gutem fußballerischen Niveau bei den Mädchen: "Wir haben spannende Spiele gesehen, Spaß und Freude waren spürbar." Als beste Spielerin der Grundschulen wurde die Schmöllnerin Josephine Florenz ausgezeichnet, bestes Tormädchen war Elisabeth Zimmer (Schmölln).

Erstmals wurde auch ein Brennball-Turnier ausgetragen, das an das Baseball-Spiel angelehnt ist. Dabei spielen sieben Aktive in jedem Team, wobei Mädchen auf dem Spielfeld und an der Linie agieren. Nicht ganz einfach - wie auch beim Baseball. Sieger wurde hier Wintersdorf vor Finkenweg 3/4, Finkenweg 1/2 und Thonhausen.

Der gastgebende SV Thonhausen ist mit seinen Mädchen im Freizeitfußball aktiv, kann auf eine schöne Sportanlage bauen. In der kommenden Saison geht man in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Löbichau in der Kreisoberliga der Frauen an den Start. Auch ein Fußballtennis wurde veranstaltet, bei dem in zwei Altersklassen gespielt wurde. Zehn Spiele gab es ingesamt. In der Altersklasse 5/6 gewann das Roman-Herzog-Gymnasium vor dem Lerchenberg-Gymnasium Altenburg und der Regelschule Meuselwitz (3). In der Altersklasse 7/8 war die Altenburger Mäder-Schule siegreich vor dem Schmöllner Gymnasium. Die Mannschaft der Mäder-Schule wurde wieder von Trainer Jürgen Kertscher betreut. "Es war für uns ein Schnupperkurs, der als Ansporn an unserer Schule dienen soll", sagte der engagierte Übungsleiter. "Wir wollen den Mädchenfußball fördern." Ansonsten bescheinigte er dem Veranstalter ein tolles Event: "Gut organisiert, ein reibungsloser Ablauf, faire Spiele. Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei."

Die Thonhausener Vereinsmitglieder hatten sich wirklich liebevoll um die Versorgung und Betreuung der Mädchen gekümmert. Im Fußball-Turnier der Altersklasse 5/6 siegte dann das Roman-Herzog-Gymnasium vor dem Lerchenberg-Gymnasium und der Meuselwitzer Schule. In der Altersstufe der Klassen 7/8 holte sich das Schmöllner Gymnasium den Sieg vor der Altenburger Mäder-Schule. In diesen beiden Altersklassen war die Schmöllnerin Denise Landmann beste Spielerin, beste Keeperin wurde Selin Gerth aus Altenburg.

Christian Pilz und Mirko Viertel nahmen die Ehrungen vor, dankten nochmals allen Mädchen für ihren Einsatz. Den Mädchen-Fußballtag in Thonhausen werteten sie erneut als Erfolg, der sicher seine Fortsetzung finden wird.

Reinhard Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 12. Mal war Altenburg Gastgeber für Schüler der schweizerischen Partnerstadt Olten. Diesmal kamen 23 Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren der Bezirksschule "Frohheimhaus" in die Skatstadt, wo sie die ganze Woche verbrachten und von Schülern des Lerchenberggymnasiums betreut wurden.

27.06.2014

Seit nunmehr vier Jahrzehnten bringt der Agroservice Altenburg-Waldenburg, mit Hauptsitz in Ehrenhain, im Auftrag der Landwirte Dünger auf die Felder, transportiert Getreide oder sprüht Pflanzenschutzmittel.

26.06.2014

Der Tischtennis-Nachwuchs des SV Aufbau Altenburg setzt erneut Akzente. Bei den in Bad Blankenburg ausgetragenen Ranglistenturnieren der Bezirksbesten vertraten die Skatstädter Sinh Loc Ngo, Amy Dietrich und Nele Vetterlein die Farben des Altenburger Landes in der männlichen Jugend, bei den Schülern A und B.

26.06.2014
Anzeige