Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Maler Anthony Lowe stellt Bilder in der Kochschule der Altenburger Senffabrik aus
Region Altenburg Maler Anthony Lowe stellt Bilder in der Kochschule der Altenburger Senffabrik aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 21.11.2011
Senffabrik-Chef Karl Jungbeck und Künstler Anthony Lowe (v.l.) präsentieren den Gästen in der Kochschule das Gemälde "Altenburg". Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Altenburg

Der befreundete Künstler Anthony Lowe zeigt dort Stadtpanoramen und Gebäudeansichten, die er in bunten Ölfarben auf die Leinwand gebannt hat.

"Ich versuche, einen anderen Zugang zu den Orten zu finden, die ich besuche", erklärt der gebürtige Londoner, der heute in Zürchau lebt und arbeitet. Diesen anderen, persönlichen Zugang vermittelt Lowe neben dem Einsatz vieler Farben und Kontraste durch ungewöhnliche Perspektiven, die auch gern mal 360 Grad zeigen. Und durch amüsante Details wie etwa ein Weihnachtsbaum, der sich wild aus einem Hausdach hinausschlängelt. "Als ob man von der Stadt träumt", sagt Lowe dazu.

Die Ausstellung ist noch bis Ende Dezember in der Kochschule von montags bis donnerstags von 7 bis 17 Uhr sowie freitags bis 14.45 Uhr zu sehen.

Franziska Seifert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wut, Enttäuschung, Unverständnis. Diese Gefühle bewegen die Bürgermeister von Saara und Nobitz, seit sie vom möglichen Scheitern ihrer Fusionspläne erfahren haben.

21.11.2011

Seit Monaten glich die ehemalige Gaststätte Schwarzer Bär in der Johannisstraße 5 und 6 einer Großbaustelle. Hinter Planen wurde emsig an der Instandsetzung des Kulturdenkmals gearbeitet (OVZ berichtete).

21.11.2011

Die Vorbereitungen für den Modeball 2012 gehen fünf Monate vor dem Ereignis bereits in die heiße Phase. Das Programm steht mittlerweile auf festen Füßen, der Vertrag mit dem Überraschungsgast ist unterschrieben, und gerade liegen die Eintrittskarten sowie Flyer frisch gedruckt auf dem Tisch.

21.11.2011
Anzeige