Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Malerei, Grafik und Fechtkunst zum Studiotag im Lindenau-Museum
Region Altenburg Malerei, Grafik und Fechtkunst zum Studiotag im Lindenau-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 27.08.2018
Beim Studiotag im Lindenau-Museum zeigten auch die Fechter des SV Einheit Altenburg ihr Können auf der Treppe. Quelle: Foto: Mario Jahn
Altenburg

Bis zu hundert Gäste zählte am vergangenen Sonnabend das Lindenau-Museum, die an den Veranstaltungen im Rahmen des traditionellen Studiotages des Studios Bildende Kunst unter Leitung der Grafikdesignerin Ulrike Weißgerber teilnahmen. „Der Studiotag bietet Gästen aller Altersklassen Einblicke in die Kursaktivitäten hier am Lindenau-Museum – von Malerei, Grafik bis hin zum plastischen Gestalten“, so Dr. Matthias Brachert, Vorsitzender des Fördervereins „Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg“.

Zaubern mit Pinsel und Degen

Mit einer Führung durch die Abguss-Sammlung zum Thema „Kampfsport in der Antike“ und mit einer beeindruckenden Show der Fechter des SV Einheit Altenburg begann das vielseitige Studioprogramm. „Mit Florett-, Degen- und Säbel-Zweikampf spannt unser Sextett praktisch den Bogen von der Fechtkunst in der Antike bis zur Gegenwart“, betonte Ingo Katzsch, Abteilungsleiter Fechten des SV, mit Sicht auf die große Zuschauertraube.

Probeweise griff auch der 15-jährige Altenburger Benjamin Franke begeistert zum Degen und kreuzte die Klinge schon ganz gekonnt mit Profifechter Katzsch. Im Freien bemalten derweil Kinder unter Anleitung von Studiodozentin Kerstin Hoppe ein plastisches Puzzle mit bunten Figuren. Die 11-jährige Schülerin Anna-Sophia Sievers vom Altenburger Friedrichgymnasium zauberte per Pinsel sogar eine hellstrahlende Sonne über eine schon von ihr geschaffene wunderschöne Sonnenblume auf das Puzzle.

Musikalisches und Maskenbildner

Musikalisch sorgte das Akkordeonduo Werner Osten und Stefan Wendorff mit Liedern wie „Griechischer Wein“ und „Tulpen aus Amsterdam“ für gute Laune und den richtigen Schaffensschwung unter den kreativ Tätigen. Im Fokus dieser Museumsveranstaltung stand eine Mosaikbank, die junge Kursteilnehmer unter Leitung des Jenaer Malers und Keramikers Frank Steenbeck fertigten. Stolz zeigte die zehnjährige Hobbykeramikkünstlerin Tessa Sturm ihrer Mutter Dorothee das Abbild einer Schildkröte, mit der sie die aus bunten Fliesenteilchen auf Beton geschaffene Bank bereicherte.

Während das Buffetteam mit Andrea Graupner und Anne Jessat die Gäste mit Kaffee und Kuchen kulinarisch verwöhnte, wendete Grillmeister Wolfram Schenk fast pausenlos Rostbratwürste und Schaschlik über dem Feuer. Parallel lud der im Kurs Maskenbildnerei aktiv mitwirkende Justin Krüger, Lernender an der Altenburger Erich-Kästner-Oberschule, zum Schattentheaterszenario unter dem Motto „Verwandlungen vom Werden bis zum Vergehen“ ein.

Positives Fazit

Mittels ausgesägter Brettchen schufen junge Kursteilnehmer die Theaterfiguren dazu. „Schon meine ältere Tochter besuchte hier gern einen Kurs. Jetzt freue ich mich auch über meine Julia, die am Kurs Malen und Keramik teilnimmt“, sagte die Altenburgerin Kathleen Pester mit Blick auf ihre siebenjährige Tochter, die beim Stand von Studiodozentin Kerstin Hoppe den Pinsel schwang.

Über den regen Besuch des Studiotages freute sich neben Museumsleiter Dr. Roland Krischke auch die Kunstpädagogin Jacqueline Glück und resümierte: „An so einem Studiotag rückt neben dem Ausstellungs- und Vortragsangebot insbesondere die Möglichkeit des kreativen Mitwirkens für Alt und Jung in einem unserer Kurse hier am Lindenau-Museum ins Rampenlicht.“

Das Kursangebot im Überblick

Das Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum bietet auch in der Saison 2018/19 wieder zahlreiche Kurse für junge und ältere Kunstinteressierte an. Im Folgenden eine Übersicht über die jeweiligen Angebote und Themen.

Zeichnen, Malen und plastisches Gestalten. Von 5 bis 6 Jahre, dienstags, 15-16 Uhr, 56 Euro.

Zeichnen, Malen & Keramik. Von 6 bis 8 Jahre, montags, 15-16.30 Uhr. 8-10 Jahre, montags, 16.45-18.15 Uhr, jeweils 84 Euro.

Buchwerkstatt. Von 8 bis 12 Jahre, dienstags, 16.30-18 Uhr, 72 Euro.

Zeichnen & Malen (Gymnasium Meuselwitz). Für 5. & 6. Klasse, dienstags, 14-tägig, 13.30-15 Uhr, 64 Euro.

Zeichnen und Malen. 10-12 Jahre, dienstags, 15.30-17 Uhr, 72 Euro.

Zeichnen, Malen & experimentelles Arbeiten. Von 12 bis 14 Jahre, freitags, 15-16.30 Uhr. 14-16 Jahre, freitags, 16.30-18 Uhr. Je 72 Euro.

Grundlagen der Gestaltung. Von 15 bis 27 Jahre, mittwochs, 17.30-19.45 Uhr, 90 Euro (für Ermäßigungsberechtigte).

Malerei, Grafik, Druckgrafik. Von 16 bis 27 Jahre, donnerstags, 18.30-20 Uhr, 72 Euro (für Ermäßigungsberechtigte).

Keramik/Plastik (14-tägig). Von 8 bis 13 Jahre, donnerstags, 15.30-17.45 Uhr, 75 Euro.

Keramische Plastik. Von 12 bis 18 Jahre, dienstags, 16-18.15 Uhr, 75 Euro.

Malerei & Grafik (Erwachsene ab 16 Jahren). Montags (14-tägig), 19-21.15 Uhr, 132 Euro.

Malerei, Grafik, Druckgrafik (Erwachsene ab 16 Jahren). Dienstags (14-tägig), 18.30-20.45 Uhr, 132 Euro.

Malerei & Grafik (Erwachsene ab 16 Jahren). Samstags (1 Mal pro Monat), 9.30-11.45 Uhr, 60 Euro.

Textiles Gestalten (Erwachsene ab 16 Jahren). Samstags (1 Mal pro Monat), 9.30-11.45 Uhr, 60 Euro.

Plastik & keramische Flächengestaltung (Erwachsene ab 16 Jahren). Dienstags (14-tägig), 18.30-20.45 Uhr, 125 Euro.

Keramik (Erwachsene ab 16 Jahren). Montags 18.30-20.45 Uhr, mittwochs 17-19.15 Uhr, donnerstags 9-11.15 und 18-20.15 Uhr. Jeweils 14-tägig, je 125 Euro.

Alle Preisangaben gelten jeweils pro Halbjahr. Weitere Informationen unter Tel. 03447 895547 und auf www.lindenau-museum.de.

Von Wolfgang Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil er die Kinder von Verwandten über Jahre sexuell missbraucht haben soll, steht ein Altenburger derzeit vor dem Landgericht Gera. Bewahrheitet sich auch nur ein Teil der 92 angeklagten Übergriffe, droht dem 23-Jährigen eine lange Haftstrafe.

27.08.2018

Hinter den Gerstenbergern liegt ein ereignisreiches Wochenende. An drei Tagen feierten die Einwohner, Nachbarn und Vereinsleute ein vielgestaltiges Dorffest. Auch die Kameraden der Feuerwehr in Göhren hatten, unterstützt von Wehren aus dem Umland, einiges aufgefahren.

27.08.2018

Hunderte Altenburger und andere Neugierige ließen am Wochenende im alten Altenburger Kaufhaus in der Hillgasse Blicke und Erinnerungen schweifen. Künstler haben den leer stehenden Komplex im Herzen der Stadt kurzzeitig wieder geöffnet und zudem mit kreativem Leben erfüllt.

26.08.2018