Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Marcel Schmidt neuer OB-Referent – Katharina Schenk bald City-Managerin?
Region Altenburg Marcel Schmidt neuer OB-Referent – Katharina Schenk bald City-Managerin?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 04.07.2018
Nach dem Amtsantritt von Oberbürgermeister André Neumann gibt es im Altenburger Rathaus die ersten Personalentscheidungen. Marcel Schmidt ist neuer OB-Referent und löst Katharina Schenk ab, die wohl City-Managerin werden soll. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Zeitgleich mit Oberbürgermeister André Neumann (40, CDU) ist ein weiteres neues Gesicht ins Altenburger Rathaus eingezogen. So stellte das Stadtoberhaupt mit Dienstantritt am Montag seinen neuen persönlichen Referenten vor. Der heißt Marcel Schmidt, ist 29 Jahre jung, Verwaltungsfachwirt und arbeitete zuvor im Landratsamt.

Dobitschener leitete zwischenzeitlich Fachdienst

Marcel Schmidt heißt der neue persönliche Referent von Altenburgs OB André Neumann. Quelle: Mario Jahn

Dort war der Dobitschener, der nun nach Altenburg zieht, acht Jahre Sachbearbeiter im Staatsangehörigkeits- und Personenstandswesen und leitete übergangsweise den Fachdienst Flüchtlinge/Aussiedler. Ehe er seine Laufbahn im Landratsamt begann, absolvierte Neumanns rechte Hand nach dem Realschulabschluss bereits eine kaufmännische Ausbildung. Daneben engagiert sich Schmidt, der ledig ist und keine Kinder hat, ehrenamtlich als Schatzmeister im Kreisvorstand der CDU. Auch steht er der CDU-Nachwuchsorganisation Junge Union (JU) im Kreis vor und ist Vize des Kommunalpolitischen Rings Altenburger Land.

Neumann schätzt Loyalität und Verwaltungserfahrung

„Ich kenne ihn seit Jahren als loyale Vertrauensperson“, erklärte Neumann seine Wahl. „Er wird mich mit seiner Verwaltungserfahrung stark unterstützen.“ Außerdem kenne er „das Landratsamt in- und auswendig“, was Vorteile für die erwünschte engere Zusammenarbeit bringe. Daneben übernimmt Schmidt die Arbeit mit den Ortsteilräten, schreibt Reden, bereitet Termine vor und wird Ansprechpartner für Bürgeranliegen. „Man kann die Stadt aktiv mitgestalten“, begründete Schmidt, der von Neumann erst nach der Wahl gefragt wurde, seinen Wechsel. Auch wenn er immer gern im Landratsamt gearbeitet habe, entschied er sich „nach ein bis zwei Nächten“ für den neuen Job.

Nach der Übergabe wartet auf Schenk „spannende Aufgabe“

Die bisherige persönliche Referentin Katharina Schenk soll offenbar City-Managerin werden. Quelle: Mario Jahn

In diesen wird der 29-Jährige bis Ende Juli von der erst im Vorjahr von Ex-OB Michael Wolf (SPD) eingestellten Referentin Katharina Schenk eingearbeitet. Nach der Übergabe löst er die 30-Jährige ab. „Auf Frau Schenk wartet eine spannende Aufgabe, die wir nach Abschluss der internen Prozesse öffentlich machen“, sagte Neumann zur Zukunft seiner SPD-Kontrahentin im OB-Wahlkampf. Auf den Rathausfluren hört man indes, dass die frühere Chefin der sächsischen SPD-Nachwuchsorganisation Jusos ab 1. August als City-Managerin in die Wirtschaftsförderung wechseln und die Innenstadt beleben soll. Dazu wollten sich aber weder Neumann noch Schenk äußern.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wolfgang Böhm glaubt erst, sich am Dienstag verhört zu haben. Eine Windhose soll das Dach der einstigen Zwangsarbeiterbaracke in der Poststraße heruntergerissen haben. Wo doch überall sonst kaum ein Lüftchen wehte. Aber Augenzeugen und der Wetterdienst bestätigen, dass es solche räumlich sehr begrenzten Unwetter durchaus geben kann.

04.07.2018

Noch bis diesen Sonntag 18 Uhr darf auf der Grünfläche neben Kaufland Nord getobt werden, was die 16 Attraktionen der „Kids World“ hergeben. Ein Dutzend Hüpfburgen, ein Kletterturm, ein großes Bällebad, Trampoline und ein Parcours für Elektroautos erwarten die kleinen und großen Besucher.

04.07.2018

Bei einem Zusammenstoß auf der B7 bei Löbichau (Kreis Altenburger Land) sind am Mittwoch drei Menschen verletzt worden. Eine Autofahrerin musste eingeklemmt aus ihren Wagen befreit werden.

04.07.2018