Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Markttag für mobile Schätzchen in Altenburgs guter Stube
Region Altenburg Markttag für mobile Schätzchen in Altenburgs guter Stube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 10.05.2018
Haube auf und ran an die Technik: Der Altenburger Autofrühling auf dem Markt bot am Sonntag Gelegenheit, den mobilen Schätzchen ganz nah zu kommen. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Wer ein neues Auto sucht und wissen will, welche Modelle gerade bei den Händlern der Region zu haben sind, der war am Sonntag in Altenburgs Innenstadt goldrichtig, denn zwischen 12 und 17 Uhr stieg hier der traditionelle Autofrühling. Auf dem gesamten Markt blitzte es in der Sonne nur so von Chrom und Lack. Wie in den Vorjahren, reichte die Palette vom luxuriösen Sport-Cabrio bis zum preiswerten Alltagsflitzer.

Koreaner sorgen für Aufsehen

Letztere führte Wolfram Mäder mit seiner Lada-Flotte vor. Das Käuferinteresse sei groß – „auch weil sich die Qualität deutlich verbessert hat“, berichtete der Geschäftsführer des Lödlaer Autohauses. Für Aufsehen sorgten aber auch Mäders SUV-Fahrzeuge von SsangYong. Ssang-Yong sei der älteste koreanische Autobauer, aber gerade erst dabei, den hiesigen Markt zu erobern.

Bei Mercedes muss man sich über die Marktpräsenz freilich keine Gedanken machen. Doch mancher der vierrädrigen Träume setzt gut gefüllte Brieftaschen voraus. „Im Privatkunden-Bereich gehen natürlich die kleinen Modelle eher. Wir haben heute die neue A-Klasse da, die seit gestern auf dem Markt ist“, warb Michael Bergner von Auto-Scholz-AVS Remsa.

Diesel wird gar nicht erst mitgebracht

Und wie steht’s um den zuletzt so arg beschimpften Diesel? Willi Löbe vom Auto-Service Meuselwitz macht kein Hehl aus der Situation: Dieselfahrzeuge habe er erst gar nicht mitgebracht. Die seien momentan nur schwer verkäuflich. Hingegen seien die Benzinmodelle mit dem Blitz umso mehr gefragt. „Qualität, Ausstattung, Größe – Opel braucht sich nicht zu verstecken“, stellte Automobilverkäufer Löbe fest.

Gucken und Probesitzen

Auch an den anderen der knapp 20 Aussteller-Stände wurde kräftig geworben und gefachsimpelt. Wobei es dem Publikum weniger ums spontane Kaufen als vielmehr ums Gucken und Probesitzen ging. Manch einer verband den Besuch beim Autofrühling auch mit dem Sonntagsspaziergang. „Wir waren auf dem Weg zum Inselzoo, doch jetzt wollten wir uns auch hier mal noch umschauen“, plauderte Besucher Enrico Morgenstern.

Und wer auch den Weg zu OVZ und Tourismusinformation am Markt 10 fand, kann sogar auf einen Preis hoffen. Die Glücklichen des Gewinnspiels werden ausgelost und schriftlich benachrichtigt. In Aussicht stehen etwa Tickets für die Rocky Horror Picture Show.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerahmt von einem kleinen Volksfest, fand am Sonntag die 15. Thüringer Sensenmeisterschaft satt. Austragungsort war in diesem Jahr wieder die Gemeinde Rositz. Über 40 Starter wetteiferten bei schönstem Wetter um die besten Platzierungen in den Kategorien. Wie es dabei zur Sache ging, zeigt ein Video.

06.05.2018

Der Streit um zu Unrecht wahrgenommene Mandate beschäftigt nun auch den Stadtrat selbst. In der jüngsten Sitzung des Gremiums meldeten sich dazu gleich mehrere Volksvertreter zu Wort – jeweils mit unterschiedlicher Stoßrichtung.

09.05.2018

Kleine Ursache, große Wirkung: Weil eine Autofahrerin ihm die Vorfahrt nahm, ist ein 20-Jähriger mit seinem BMW auf dem Feld gelandet und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

06.05.2018