Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Maskenmann mit Messer erschreckt Anwohner in der Nacht
Region Altenburg Maskenmann mit Messer erschreckt Anwohner in der Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 11.11.2018
Ein Mann mit Messer sorgte für Aufregung in Altenburg-Nord. (Symbolbild) Quelle: imago/Reporters
Altenburg

Die Szenen erinnern an einen Horrorfilm: Ein Maskenmann mit langem Messer versetzte in der Nacht zum Sonntag Anwohner in Altenburg-Nord in Aufregung. Der erste Anruf bei der Polizei ging kurz nach Mitternacht ein: Eine mit Hockey-Maske bekleidete Person habe am Nordplatz möglicherweise eine Tür beschädigt. Die Beamten schauten sich vor Ort um, konnten die Person aber zunächst nicht finden. Wenig später der nächste Anruf – und diesmal hatten die Polizisten Erfolg: Sie griffen einen 23-Jährigen auf, der noch immer mit Maske unterwegs war.

Polizei muss Pfefferspray einsetzen

Als die Beamten seine Personalien feststellen wollten, setzte er zwar die Maske ab, griff jedoch zu einem Messer mit etwa 25 Zentimetern Klingenlänge und wollte sich partout nicht auf die Anweisungen der Polizisten einlassen. Unter Zuhilfenahme von Pfefferspray musste er zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen werden. Dabei fanden sich bei ihm noch ein weiteres Messer sowie Betäubungsmittel.

Mann war im Überlebenstraining

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 23-Jährige in einem verwirrten Zustand und kam deshalb in ärztliche Unterbringung. Den Beamten hatte er gesagt, er befinde in einem Überlebenstraining. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Seine „Überlebensausrüstung“ wurde eingezogen.

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele schätzen ihn als den lieben Onkel Lange. Entsprechend herzlich war die Stimmung unter den Dutzenden Gästen, die am Samstag den 100. Geburtstag von Alfred Lange feierten. Die Gratulantenschar reichte vom Bürgerverein über Volkssolidarität, Rotes Kreuz und Theaterverein bis hin zu aktuellen und ehemaligen Nachbarn. Und natürlich kam auch Familie.

11.11.2018

Am Donnerstag begann die Gerichtsverhandlung gegen eine 57-Jährige aus Serbitz. Ihr werden unter anderem versuchte Nötigung und Hausfriedensbruch vorgeworfen. Weil Zweifel an der Verhandlungsfähigkeit der Angeklagten bestehen, wurden weitere Termine zunächst abgesagt.

10.11.2018

Mit Freude und anerkennenden Worten haben Politiker im Altenburger Land auf die Förderzusage in Höhe von 48 Millionen Euro reagiert. Wie berichtet, soll mit dem Geld von Bund und Land das Lindenau-Museum und der Herzogliche Marstall auf dem Altenburger Schlossberg saniert werden. Allerdings ist noch einiges zu tun.

10.11.2018