Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Medizintechnik längst im Ausland?

Medizintechnik längst im Ausland?

Knapp zwei Wochen nach dem spektakulären Diebstahl aus dem Klinikum Altenburger Land, bei dem Unbekannte Endoskopiegeräte im Gesamtwert von rund 400 000 Euro entwendeten (OVZ berichtete), tappt die Kriminalpolizei noch weitgehend im Dunkeln.

Altenburg. Von Jörg Wolf

 

"Eine heiße Spur haben wir derzeit leider nicht", bestätigt Kripochef Ulrich Zeppernick auf OVZ-Anfrage.

 

"Aber wir haben sehr intensiv an der Aufklärung gearbeitet und tun dies auch weiter", betont er. So haben Ermittler ausführliche Befragungen von Klinikangestellten sowie möglichen Zeugen durchgeführt. "Aber daraus haben sich keine Anhaltspunkte ergeben."

 

Mittlerweile sickern weitere Details zu der dreisten Tat durch: Gestohlen wurden zwischen Sonnabend, dem 9. August, 11.30 Uhr, sowie dem folgenden Sonntag, gegen 16.15 Uhr, insgesamt zehn Endoskopiegeräte des Herstellers Olympus, alle ungefähr in der Größe eines Computers. "Die trägt man nicht einfach so weg", sagt Zeppernick, der deshalb überzeugt ist, dass der Abtransport mit einem Fahrzeug erfolgt sein muss.

 

Und dass hier Täter sehr zielgerichtet - vermutlich sogar mit klarer Order - vorgegangen sind. "Solche Geräte stiehlt keiner, wenn er dafür keinen potenziellen Abnehmer hat", bestätigt er die Vermutung eines Ermittlers, der schon am Tag der Entdeckung vor Ort recherchiert hatte. Zwar mag Zeppernick immer noch nicht von organisierter Kriminalität sprechen, aber von einem Auftragsdiebstahl in einem Umfang, wie er ihn in seiner ganzen 30-jährigen Laufbahn als Kriminalist noch nicht erlebt hat, geht auch er aus.

 

Parallelen zu ähnlichen Fällen drängen sich auf. In engem Kontakt stehe man beispielsweise zu den Kollegen im sächsischen Stollberg, wo aus dem dortigen Klinikum im Juni ebenfalls medizinisches Gerät gestohlen wurde. Und Kontakte knüpften die Altenburger auch ins Ruhrgebiet, wo ähnliche Fälle aktenkundig wurden.

 

Auf jeden Fall haben die Beamten bei ihrer Tatortsuche diverse Spuren der Einbrecher gefunden. Zu deren Verwertbarkeit, weiteren Details und Erfolgsaussichten hält sich Zeppernick aus ermittlungstaktischen Gründen zurück. Verwertbare Videoaufnahmen von der Tat sollen allerdings nicht zu dem Spurenfundus gehören.

 

Dass es tatsächlich einen Markt für gebrauchtes medizinisches Gerät gibt, beweisen nach OVZ-Informationen einige Internetportale, auf denen solche Technik verkauft wird. "Die Seiten haben wir auch gecheckt, aber die in Altenburg verschwundenen Stücke nicht entdeckt", bestätigt der Kripochef, dessen Mitarbeiter unter anderem einen Vergleich der dort registrierten Seriennummern der Geräte machen ließen.

 

So ein offensichtlich florierender Handel mit gebrauchter medizinischer Ausrüstung dürfte ohnehin nur ins Ausland funktionieren. Denn innerhalb von Deutschland ist der Handel mit gebrauchtem Gerät, das in den direkten Kontakt mit Patienten kommt, allein aus hygienischen Gründen untersagt. "Keine Klinik würde solche Sachen gebraucht ankaufen."

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr