Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mehr Gewicht für die Region -Altenburger Firmenchefs bewerben sich für IHK Ostthüringen
Region Altenburg Mehr Gewicht für die Region -Altenburger Firmenchefs bewerben sich für IHK Ostthüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 24.11.2011

Die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera - so der komplette Name - vertritt die Wirtschaft aus den Kreisen Altenburger Land, Greiz, dem Saale-Holzland-Kreis, dem Saale-Orla-Kreis und dem Kreis Saalfeld-Rudolstadt sowie der Städte Gera und Jena. Die Vollversammlung der IHK ist das oberste Gremium, kleine Unternehmer und Mittelständler sitzen gleichberechtigt neben Vertretern von Großunternehmen. In der Vollversammlung gibt es 56 Sitze, dafür bewerben sich in der laufenden Briefwahl 114 Kandidaten, darunter auch Unternehmer aus dem Altenburger Land.

So kandidieren in der Wahlgruppe produzierendes Gewerbe gleich fünf Firmenchefs: Der Geschäftsführer der Maschienenfabrik Herkules Meuselwitz, Michael Bergmann, der Chef der Käserei Altenburger Land, Claus Katzenberger, sowie der Geschäftsführer der KTS Kunststofftechnik Schmölln, Wolfgang Markgraf. Er hatte seine Bewerbung damit begründet, weil die positive Entwicklung in Ostthüringen das Engagement aller brauche. Komplettiert wird die Riege von Hubert Wolf, Inhaber der Meuselwitzer Bluechip Computer AG, und Bertram Wößner, Geschäftsführer der Dietzel-Hydraulik in Löbichau. Wößner verbindet mit seiner Bewerbung das Ziel, nicht allein für gut ausgebildete und ausreichende Fachkräfte zu sorgen, sondern für leistungsfähige Führungskräfte auch ein attraktives Umfeld zu gestalten.

Eine zweite Wahlgruppe betrifft den Bereich Handel, in dem es mit Steffie Dietzel (Diebeg Textilien Schmölln), Dirk Sylvester (Sylvester & Partner) sowie Steffen Wiegner vom gleichnamigen Autohaus drei Bewerber aus dem Altenburger Land gibt.

Dies trifft ebenso auf den Bereich sonstige Dienstleistungen zu, für den Harry Bittner vom Verkehrsinstitut Altenburg und Christine Büring, Geschäftsführerin der Altenburger Tourismus GmbH, kandieren. Das Trio aus dem Altenburger Land vervollständigt Karsten Schalla vom gleichnamigen Brandschutzbüro in Altenburg. "Es ist dringend notwendig, dass sich die Ostthüringer Wirtschaft über den Interessenvertreter IHK ein stärkeres Gehör bei der Landesregierung verschaffen muss", hatte Schalla vor der Wahl erklärt, der sich ebenso als FDP-Fraktionschef im Kreistag engagiert. Im Bereich Gastgewerbe kandidiert Bernd Adam, Inhaber des Hotels Reussischer Hof in Schmölln, der sich in der IHK speziell für seine Branche stark machen will.

Die Wahl endet am 2. Dezember. Das Ergebnis wird Anfang Januar 2012 bekannt gemacht. Die dabei gewählten 56 Unternehmer sollen als Mitglieder der IHK-Vollversammlung in den nächsten fünf Jahren die Interessen der Ostthüringer Wirtschaft vertreten. Wesentliche Ziele dabei sind ein einfaches Steuersystem, weniger Abgaben und Bürokratie, besser ausgebildete Fachkräfte und verlässliche Standortfaktoren. Den Unternehmern geht es letztendlich auch darum, dass ihre Region in Land und Bund stärker beachtet wird.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem literarisch-musikalischen Sonntagnachmittag hat am Wochenende der Förderkreis Freunde des Lindenau-Museums eingeladen. Die Pianisten Konstanze Hollitzer und Edwin Diele und die Schauspielerin Steffi Böttger präsentierten im Saal des Altenburger Lindenau-Museums ein bis zur letzten Minute spannungsvolles, aber auch heiteres, manchmal gar melancholisches musikalisch-literarisches Programm unter dem Titel "Ich hab mir eins erwählet.

23.11.2011

Diese Premiere begann, als sie fast schon zu Ende sein sollte. Ein Kurzschluss sorgte am Samstagabend im ausverkauften Altenburger Heizhaus für einen technischen Defekt, der erst nach fast einer Stunde behoben war.

23.11.2011

Viele neugierige Zuhörer sind am Freitag der Einladung des Altenburger Jazzklubs gefolgt und im Bachsaal des Altenburger Schlosses Zeugen eines ganz und gar außergewöhnlichen Doppelkonzertes geworden.

23.11.2011
Anzeige