Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meilenstein zum Jubiläum

Meilenstein zum Jubiläum

Mit Gebeten und Gesang, einem kleinen Theaterstück und in Anwesenheit von etwa 150 Gästen ist am Mittwochabend nach sieben Monaten Bauzeit das neue Lutherzentrum in der Brüderkirche in Altenburg eingeweiht worden.

Altenburg.

Es dient der Bildung und Begegnung, dem Tourismus, aber auch der Fürsorge für Bedürftige.

 

Sechsmal musste der Fördermittelantrag umgeschrieben werden, ehe das Geld tatsächlich bewilligt wurde, erinnerte Pfarrer Reinhard Kwaschik an eine der vielen Hürden, die bis gestern überwunden werden mussten. Es bedurfte Beharrlichkeit, Gebete und Geduld, was die finanzielle Unterstützung betraf. Letztendlich sei es gelungen, dafür die Herzen und Türen zu öffnen.

 

Der Pfarrer bezog sich damit indirekt auch auf die lange Zeit, die von der Idee bis zur Einweihung verging. Denn schon vor über elf Jahren entschlossen sich Christen, angespornt durch Reisen in Europa, in Altenburg ein Pilger-Informationszentrum zu gründen. In Anlehnung an diesen Entschluss entstand das Informations- und Kommunikationszentrum am Lutherweg, wie die offizielle Bezeichnung lautet. Herzstück ist der Luthersaal, der ehemalige Konfirmandensaal im Gotteshaus. Festlich beleuchtet, mit sieben Tischen, Stühlen, einer großen Holzbank, Garderobe, Küche und mit Bild- und Tontechnik ausgestattet, soll dieser herrliche Saal vor allem Touristen einen Raum zur Bildung und Information anbieten. Zielgruppen sind ebenso Bürger der Region, ob nun Christen oder nicht. Mit Kenntnissen über die Reformationsorte der Stadt ausgerüstet, können sie von dort Rathaus, Bartholomäikirche, Rote Spitzen, Schloss und den Standort des Wohnhauses von Luthers Wegbegleiter, Georg Spalatin, erkunden - einschließlich des Lutherweges, dessen fünf Routen allesamt durch die Kreisstadt führen. Auch die Altenburger Akademie wird hier ihr Domizil erhalten.

 

Eine Etage tiefer, dort wo sich lange Zeit die Holzwerkstatt befand, gibt es nun eine Wärmestube für Bedürftige, genannt Raum der Begegnung, in der täglich warmes Essen ausgegeben und armen Menschen Rat und Hilfe angeboten werden.

 

Mit neuen Toiletten auf diesem Geschoss verbessern sich die sanitären Verhältnisse in der Brüderkirche enorm, da bis dahin ein einziges WC vorhanden war. Im Außenbereich wurde außerdem eine behindertengerechte Toilette errichtet. Auf dem Weg dorthin können fortan auch Rollstuhlfahrer die Kirche erstmals völlig problemlos erreichen. Ganz fertig ist dieser Zugang, der von der Brüdergasse beginnend in der Dunkelheit beinahe phänomenal beleuchtet wird, noch nicht.

 

Für all dies wurden Kosten in Höhe von rund 270 300 Euro veranschlagt. Den Großteil davon, 183 000 Euro, stellte der Freistaat in Form der Wachstumsinitiative für den Landkreis zur Verfügung. Die Sparkassenstiftung beteiligte sich mit 45 000, die Kirche selbst mit 28 000 Euro. Obwohl noch nicht alles fertig ist, wird dieses Geld reichen, kündigte Kwaschik an. "Wir sind schließlich nicht in Berlin, Leipzig oder Limburg", setzte der Pfarrer Seitenhiebe auf die ausufernden Kosten bei Flughafen, S-Bahn-Tunnel und dem Protzbau eines Katholischen Bischofs.

 

Kwaschik würdigte die Einweihung als wichtigen Meilenstein bis zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation 2017. Bis dahin muss Altenburg als Schwerpunktregion der Reformationsdekade an seiner Aufgabe arbeiten, Georg Spalatin bekannter zu machen. Eine Ausstellung, die am 18. Mai im Schloss eröffnet wird, soll dabei helfen. Schon im Januar wird Thüringen sein Themen-Jahr "Reformation und Politik" in Altenburg einläuten. © Kommentar

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr