Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Messerstecherei in Altenburg: Opfer liegt noch in der Klinik
Region Altenburg Messerstecherei in Altenburg: Opfer liegt noch in der Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 19.07.2017
Die Kriminalpolizei ermittelt weiterhin zu den Hintergründen der Tat. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Der 22-jährige Iraker, der Samstagabend bei einer Auseinandersetzung mit zwei Syrern auf dem Vorplatz des Altenburger Bahnhofs durch Messerschnitte sowie -stiche verletzt wurde, liegt weiter im Krankenhaus. Allerding, so teilt eine Polizeisprecherin mit, seien die Verletzungen nicht lebensbedrohlich. Keine Angaben machte die Polizei auf Nachfrage der Osterländer Volkszeitung zu den Hintergründen, die zu der Auseinandersetzung geführt hatten, die derart blutig eskalierte. „Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen dazu derzeit“, so die Sprecherin.

Die Polizei sucht Zeugen , die Hinweise zu den Tatumständen machen können. Die Ermittlungen dauern seitens der Kriminalpolizeistation Altenburg weiterhin an. Hinweise bitte an die Kripo unter der Telefonnummer 0365/82341465.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ist es möglich, dass ein einzelner Künstler mit seinem Instrument über zwei Stunden ein Konzert gestaltet und das Publikum so lange bei der Stange hält? Wenn es sich nicht um einen Pianisten am Flügel handelt, eigentlich nicht. Es sei denn, man heißt Edward Simoni, ist einer der besten Panflötenspieler und gestaltet ein Solo-Programm. So geschehen in der Altenburger Brüderkirche.

18.07.2017

Auf einer Gedenktafel berichtet der Meuselwitzer Heimatverein von den beiden Luthereichen, die hier vor 200 Jahren gepflanzt wurden. Damit trägt die Stadt ihren Teil zum 500. Jubiläum der Reformation bei. Am Samstag wurde die Tafel eingeweiht.

18.07.2017

In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sich die Angebotsvielfalt der Altenburger Schwangerschaftsberatung kontinuierlich erweitert. Inzwischen wird neben Beratungsgesprächen auch sexuelle Aufklärung an Schulen betrieben. Außerdem ist die Einrichtung der Diakonie Thüringen auch eine Anlaufstelle bei Krisen nach der Entbindung.

21.07.2017
Anzeige