Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Meuselwitz hat randvollen Veranstaltungskalender
Region Altenburg Meuselwitz hat randvollen Veranstaltungskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 23.03.2018
Nach einem nicht ganz freiwilligen Umzug ans Freizeitzentrum soll die Kindertagsveranstaltung wieder in den Seckendorff-Park zurückkehren. Quelle: Mario Jahn (Archiv)
Anzeige
Meuselwitz

Eine Wette, ein bunter Tag für Kinder und gleich mehrere runde Jubiläen: Den Meuselwitzern dürfte in den kommenden Wochen und Monaten so schnell nicht langweilig werden. Der Veranstaltungskalender der Schnauderstadt präsentiert sich passend zum Start in den Frühling prall gefüllt und hält bis in den Sommer hinein so manches Highlight parat.

Fernsehen in der Schnauderstadt

Zum Auftakt gastiert am 23. März der Mitteldeutsche Rundfunk in der Stadt. Moderator Mario D. Richardt will sich im Zuge der Sendung „Mach dich ran“ wie gewohnt einer Aufgabe stellen – und ein Bürger oder eine Bürgerin darf tippen, ob der Fernseh-Profi dem Test gewachsen ist. Als Belohnung für den richtigen Riecher winken 1000 Euro Preisgeld. Der Startschuss fällt um 17 Uhr in der bluechip-Arena. Nur knappe vier Wochen später ist der Sender wieder vor Ort. Am 21. April soll im Zuge des „MDR Frühlingserwachen“ die Kulturhalle in Zipsendorf auf Vordermann gebracht werden. Auch hier lockt bei Erfolg ein Geldgewinn, der der Stadt für weitere Projekte zu Gute kommen soll.

Ums festliche Grün dreht sich dann alles zum 30. April. In der Kernstadt und in zahlreichen Ortsteilen gilt es, die Maibäume aufzustellen und zu schmücken, um die passende Kulisse für die anstehenden Feierlichkeiten zu schaffen.

Große Sause für die Kleinen

Ein besonderes Highlight für die kleinen Einwohner stellt in diesem Jahr wieder die zentrale Kindertagsveranstaltung dar. Musste die im vergangenen Jahr unter anderem wegen der unsicheren Finanzlage auf das Gelände des Schüler-Jugend-Freizeit-Zentrums ausweichen, kehrt die spaßige Sause in diesem Jahr in den Seckendorff-Park zurück. Die Entscheidung für diesen Schritt fällte der zuständige Kulturausschuss nicht zuletzt, da in der Grünanlage deutlich mehr Platz vorhanden sei.

Dreifaches Jubiläum

Mehrere Geburtstage gilt es im Sommer zu feiern. Noch in der konkreten Ausgestaltung befindet sich derzeit die Feier zum 850-jährigen Jubiläum des Ortsteils Zipsendorf. Fertig ausgearbeitet ist bereits das Dreifach-Jubiläum, das am 18. August auf die Besucher wartet: 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 25 Jahre Jugendfeuerwehr und 70 Jahre Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG) lauten die Anlässe für die große Sause.

Besucher erwartet dabei rund um das Gelände von Freiwilliger Feuerwehr und SWG in der Altenburger Straße ein buntes Programm. Neben Präsentationen von Fahrzeugen und Uniformen, Rundgängen und Führungen steht auch ein großer Festumzug durch die Innenstadt an. Die SWG informiert ebenfalls über ihre Geschichte, bei den kleinen Besuchern sollen eine Hüpfburg und andere Aktionen für reichlich Spaß sorgen. Live-Musik und ein Abschluss-Feuerwerk runden den Tag ab.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laut Kalender ist heute Frühlingsanfang. Doch davon ist im Altenburger Land nicht viel zu sehen. Im Gegenteil: Der jüngste Wintereinbruch hat Spuren hinterlassen – im Klinikum, bei der Kreisstraßenmeisterei, in Autowerkstätten.

22.03.2018

Ein offenbar angetrunkener Gabelstapler-Fahrer hat am Freitag einen Kollegen auf einem Firmengelände in Meuselwitz (Kreis Altenburger Land) am Bein verletzt. Der Fahrer hatte laut Polizei während seiner Tätigkeit den Mitarbeiter übersehen. Die Polizei stellte fest, dass der Gabelstaplerfahrer alkoholisiert war.

19.03.2018

Andreas Hofmann heißt der alte und neue Chef des Kreisfeuerwehrverbandes. Der 56-jährige Ziegelheimer wurde am Sonnabend zur Verbandsversammlung in Nobitz für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Allerdings musste er Kritik einstecken und hatte bei der Wahl auch einen Gegenkandidaten, gegen den er sich mit 50:41 Stimmen knapp durchsetzte.

22.03.2018
Anzeige