Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Meuselwitzer Bank warnt Automatensprenger mit Aufklebern
Region Altenburg Meuselwitzer Bank warnt Automatensprenger mit Aufklebern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 30.07.2018
Mit solchen Aufklebern sollen Ganoven abgeschreckt werden. Quelle: Gert Schmidt
Meuselwitz

OVZ-Leser Gert Schmidt musste kürzlich beim Gang zur Bank zwei Mal hinschauen. Am Automaten sowie der Eingangstür der Meuselwitzer VR-Bank am Markt prangte groß und fett ein Aufkleber. Darauf zu sehen: Zahlreiche Warnhinweise in gleich mehreren Sprachen – von Deutsch und Englisch bis hin zu Russisch. „Autonome Gasneutralisierung“ und „Einleiten von Gasen auf eigene Gefahr“ heißt es da.

Arbeitsschutz für Ganoven?

Schmidt wundert sich. „Ist das nun ein Arbeitsschutzhinweis für Ganoven“, fragt er nicht ohne Ironie. „Oder hat hier gar die EU wieder mal ihre Finger im Spiel“, möchte er wissen. Schließlich würde ja kein normaler Mensch Gas in einen Automaten leiten. Womöglich, schließt er seine augenzwinkernden Ausführungen, diene der Hinweis ja auch dazu, dass sich die VR-Bank gegen etwaige Regressanforderungen von verletzten Gaunern schützen wolle.

Abschreckung per Aufkleber

Dass Schmidts Riecher nicht ganz falsch liegt, die Aufkleber jedoch einen durchaus ernsten Hintergrund haben, bestätigt auf Anfrage Silvia Annecke. Auf Grund der Zunahme von Automatensprengungen hätten die Hersteller unter anderem neue Sicherheitsverfahren entwickelt um zu verhindern, dass Automaten durch eingeleitetes Gas geknackt werden können, erklärt die Sprecherin der VR-Bank Altenburger Land.

Zwar sei ihr Haus bisher von solchen Attacken verschont geblieben, rüste aber dennoch um. Im Zuge dessen seien auch seit etwa einer Woche die Aufkleber an den Geräten angebracht. „Sie sollen potenzielle Täter informieren, dass ein Sprengversuch zwecklos ist“, so Annecke. Letztlich, so die Hoffnung, könnten so auch Sach- und Personenschäden minimiert werden.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Mockzig forschen Agrarwissenschaftler nach Weizen, der den steigenden Ansprüchen des Umweltschutzes gerecht wird und sowohl resistent als auch ertragreich ist. Die Maßstäbe für Züchter wachsen.

28.07.2018

Der Thüringer Landesinnungsverband Bau hat Berichte als irreführend zurückgewiesen, wonach rund 930 Bauleute im Altenburger Land rückwirkend zum Mai 6,6 Prozent mehr Lohn bekommen würden. Dies hatte die IG Bau behauptet und sich auf Tarifverhandlungen berufen. Die meisten Baubetriebe im Altenburger Land sind aber nicht tarifgebunden.

31.07.2018

Der Deutsche Presserat hat eine Beschwerde von zwei Mitarbeitern des Altenburger Rathauses als unbegründet abgewiesen. Der Stadtrechtsdirektor Johannes Graffé und seine Vertreterin hatten kritisiert, in einem OVZ-Beitrag über den Garagenstreit namentlich genannt worden zu sein.

30.07.2018