Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meuselwitzer Gymnasiasten gestalten ihren Schulhof neu

Programm „Kulturagenten“ Meuselwitzer Gymnasiasten gestalten ihren Schulhof neu

Hasenstall, Hollywoodschaukel, Hüpfspiele: Die Schüler des Meuselwitzer Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums wollen ihrem alten Schulhof ein neues Gesicht verpassen. Unterstützt und begleitet werden sie unter anderem von einer Künstlerin und einer Kulturagentin.

Haben für ihren Schulhof ein Klettergerüst entworfen: Anna, Nina, Elaine und Emily (von links).

Quelle: Mario Jahn

Meuselwitz. Das Gelände wirkt nicht besonders einladend: Triste Asphalt- und Betonflächen, ein paar alte Bänke, schwarze Mülltonnen. Etwas Lebendiges und Kreatives spiegelt sich kaum. Trotz einiger Bäume. Vielmehr dominieren feste, starre und farblose Strukturen. Schüler und Lehrer sind sich deshalb einig: Der Schulhof vom Nebengebäude des Meuselwitzer Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums in der Schulstraße braucht dringend ein neues Gesicht.

Wie das aussehen könnte, haben sich die Kinder und Jugendlichen selbst überlegt. Im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen“. Eine Woche lang hieß es für rund 90 Freiwillige aus allen Klassenstufen: kreieren, experimentieren, entwerfen, skizzieren, Modelle bauen. „Es war wie bei den Heinzelmännchen in der Werkstatt. Überall wurde gewuselt“, erzählt Schulleiterin Jutta Maria Steinert mit Enthusiasmus. Ähnlich äußert sich die Leipziger Architektin und Objektkünstlerin Viktoria Scholz, die unterstützend und begleitend an dem Vorhaben mitgewirkt hat: „Teilweise bin ich nach Hause gefahren und mir brummte der Schädel von den vielen tollen Ideen.“

Natur, Farbe und Entspannung

Herausgekommen sind 15 Projekte, die sich mit jeweils einem Bereich des noch zu DDR-Zeiten erbauten Schulhofs befassen. Ihre Präsentation am Freitag im Mehrzweckraum des Nebengebäudes hat gezeigt: Die Schüler sehnen sich nach Natur und Farben. Kaum ein Projekt ohne knallbunte Töne oder Bäume und Sträucher. Darüber hinaus scheint Interesse an einem Rückzugsort zum Entspannen und Unterhalten zu bestehen. Modelle wie die Chill-Lounge mit Überdachung von Paskal und Adrian legen diesen Schluss nahe. „Unsere Lounge bietet relativ große Sitzgelegenheiten für bis zu 20 Personen sowie einen Regenunterstand. Wir könnten sie also auch für Unterricht im Freien nutzen“, so die beiden Siebtklässler.

Dass alles farbenfroh wird, wünschen sich Johanna, Josephine und Allegra aus der fünften Klasse. „Der Boden könnte doch bemalt werden – mit Hüpfspielen. Himmel und Hölle wäre toll“, sind sich die drei Mädchen einig. Ebenfalls auf der Projektliste stehen eine Hollywoodschaukel zum Ausruhen und ein kleiner Hasenstall. Kulturell reizvoll sei der Entwurf einer Freilichtbühne aus Holzpaletten, sagt Künstlerin Viktoria Scholz: „Neben Theater-AG und Chor könnte diese für Schulfeste genutzt werden.“ Die älteren Pennäler präferieren eine Unterstellmöglichkeit für ihre Mopeds. Von den Zweirädern gebe es viele, aber nur wenig Platz. Am Eingang sei deshalb alles sehr eng.

Kulturagenten wollen visionäres Denken fördern

„Der Drang, etwas zu verändern, war ziemlich groß“, fasst die zuständige Kulturagentin Katja Bernhardt die Woche zusammen. „Wir wollten die Schüler an das visionäre Denken heranführen. Ihre Neugier für Kunst und Kultur wecken.“ Allerdings lassen sich nicht alle Projekte verwirklichen, wie Bernhardt weiter erläutert. Das hänge nicht zuletzt mit den Materialkosten zusammen. Was letztlich im September von den Schülern gemeinsam umgesetzt werden kann, entscheide sich in den nächsten 14 Tagen.

Die Teilnehmer bewerten die Aktion trotzdem überaus positiv. „Es war sehr gut, dass wir die Chance bekommen haben, uns einzubringen. Man sieht ja, wie viele schöne Ideen zustande gekommen sind“, freut sich Elftklässler Eric, der zusammen mit Klassenkamerad Christoph und anderen ein maßstabsgetreues Schulhofmodell erstellt hat.

Von Matthias Klöppel

Meuselwitz Schulstraße 51.0414337 12.2978483
Meuselwitz Schulstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr