Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meuselwitzer Jubilarin Berta Niedel wünscht Gästen „viel Gesundheit“

100 Jahre Meuselwitzer Jubilarin Berta Niedel wünscht Gästen „viel Gesundheit“

Am Sonnabend feierte Berta Niedel im Seniorenzentrum Meuselwitz ihren 100. Geburtstag. 100 Jahre Erfahrung und über 36 500 Tage voller Erinnerungen, Momente und Geschichten, die das Leben schreibt. Das war für die Jubilarin aber nicht immer leicht.

Die Meuselwitzerin Berta Niedel feiert ihren 100. Geburtstag, wozu ihre Tochter Ingrid Martin und Bürgermeister Udo Pick gratulieren.

Quelle: Eva Zorn

Meuselwitz. Am Sonnabend feierte Berta Niedel im Seniorenzentrum Meuselwitz ihren 100. Geburtstag. 100 Jahre Lebenserfahrung und über 36 500 Tage voller Erinnerungen, Momente und Geschichten, die das Leben schreibt. Der mit Kaffee und Kuchen, belegten Schnittchen und Blumen gedeckte Tisch bot Platz für Familie, Bekannte und Freunde. Außerdem gratulierten die Leiterin des Seniorenzentrums Kathrin Pliquett-Herfurth und der Meuselwitzer Bürgermeister Udo Pick (BfM) der seit 2012 im Pflegeheim lebenden Seniorin.

Am 16. September 1917 erblickte Berta Niedel in der damaligen Gemeinde Bergesgrün im Sudetenland das Licht der Erde. Dort lebte sie, bis sie 1945 gemeinsam mit ihrer einjährigen Tochter Ingrid vertrieben wurde und einen neuen Lebensabschnitt in Meuselwitz begann. Aller Anfang ist schwer und so hatte es auch die junge Mutter mit ihrer kleinen Tochter nicht leicht. „Meine Mutter hat mir immer erzählt, dass ich in einer Reisetasche von ihr nach Meuselwitz gebracht wurde“, blickt Ingrid Martin zurück. Dort mussten die beiden zunächst in Baracken der Hasag leben, bevor sie eine richtige Wohnung bekamen. Später arbeitete sie Jubilarin im Konsum in Meuselwitz.

Außerdem war sie engagiertes Mitglied im Bund der Heimatvertriebenen für Sudetendeutsche. Besuch und Anerkennung erhielt die Seniorin deshalb vergangenen Sonnabend von aktuellen Vertretern der Vereinigung.

„Viel Gesundheit“, das wünschte die 100-Jährige an ihrem Geburtstag jedem der Gratulanten und rief damit bei allen die gleiche Reaktion hervor. „Nein, das wünschen wir Ihnen“, antwortete so zum Beispiel Bürgermeister Pick.

In gleichem Maße schätzen die Pflegekräfte die liebenswerte Dame. Schwester Petra erzählt: „Sie kommt jeden Tag aus dem Bett und wird in den Rollstuhl gesetzt. Leider sieht Frau Niedel schlecht und hört auch nicht mehr so gut, aber sie merkt, wenn jemand in ihrer Nähe ist.“ Und so ersetzen andere Sinne die weniger ausgeprägten Aufnahmequellen. Ilona Köster, Betreuerin der Seniorin, sagt: „Wir machen viel mit einem Vibrationsmassagegerät oder Igelbällen. Sie mag alles was sich gut anfühlt.“ Für sie ist ihr Umhängebeutel mit Taschentüchern unverzichtbar. „Genau vier Stück müssen immer griffbereit sein“, erzählt Tochter Ingrid Martin und schmunzelt. Sie besucht ihre Mutter fast jeden Tag im Seniorenzentrum.

Die Standardfragen an das Pflegepersonal seien immer: „Wie spät ist es?“, „Wo sind meine Kinder?“ und „Hat es geregnet?“ Dann wird natürlich wahrheitsgemäß von allen geantwortet. „Die letzte Woche war sie sehr aufgeregt“, sagt Ingrid Martin. Ihre Mutter hatte sie oft gefragt, wann der große Tag denn endliche komme und wer sich denn überhaupt um den Kuchen kümmere.

Von Eva Anna-Lena Zorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr