Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Meuselwitzer Nachwuchs holt vier Titel bei Schach-Kreismeisterschaft
Region Altenburg Meuselwitzer Nachwuchs holt vier Titel bei Schach-Kreismeisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 05.12.2012
Anzeige
Meuselwitz

Die nunmehr achte Kreiseinzelmeisterschaft im Nachwuchs wurde am vergangenen Samstag im Meuselwitzer Bildungszentrum ausgetragen und fand mit fast 60 Teilnehmern eine sehr gute Resonanz. Die Geraer Beteiligung war trotz weitester Anreise am größten - darunter befanden sich viele Nichtaktive aus drei Grundschulen. Der Meuselwitzer Schachverein als Gastgeber war mit 14 Aktiven vertreten, während aus Altenburg keiner den Weg nach Meuselwitz gefunden hatte. Gespielt wurden fünf Runden Schnellschach mit Ausnahme der U12-Mädchen, die bei vier Teilnehmerinnen in zwei Spielen jede gegen jede die Siegerin ermittelten. In den anderen Altersklassen gab es recht ordentliche Teilnehmerfelder.

Bei den Jüngsten der Altersklasse unter acht Jahren spielten Jungen und Mädchen zusammen. Hier siegte der Favorit Adrian Aniol vom VfL Gera mit bereits beachtlichem Spielvermögen. Bei den Mädchen setzte sich überraschend Maja Schuhknecht durch, die in Lucka die Grundschule besucht und seit Schuljahresbeginn beim Meuselwitzer SV trainiert. Erwartungsgemäß am größten war das Teilnehmerfeld bei den unter Zehnjährigen (21 Jungen, 7 Mädchen). Bei den Jungen ging der komplette Medaillensatz zum ESV Gera mit Aaron Liebold als Sieger, während bei den Mädchen die Meuselwitzer den Ton angaben. Mit Natalie Kohl vor Luna Watzek und Jessica Meyer holten die Schnauderstädterinnen ebenfalls Gold, Silber und Bronze.

Das gleiche Bild gab es bei den U12- Jungen. Allerdings dominierte hier der zweite Geraer Verein, der VfL. Der Turniersieg von John Ende vor dem eigentlichen Favoriten Nick Schulze war allerdings eine kleine Überraschung. Bei den U12-Mädchen gab es mit Tina Neumann aus Meuselwitz eine klare Siegerin, die alle Partien gewinnen konnte. Die Altersklassen U14 und U16 spielten zusammen. Bei den U14-Jungen siegte Jasin Schuchardt aus der Trainingsgruppe des VfL Gera, während bei den Mädchen Vanessa Thunig (VfL Gera) triumphierte. Spannend war die Entscheidung in der Altersklasse U16, obwohl dort nur zwei Aktive angetreten waren. Die beiden Meuselwitzer Vereinsspieler Dominic Großmann und Johannes Naundorf spielten gegeneinander remis und gewannen die restlichen Partien, sodass erstmals ein Blitzentscheid über den Turniersieg entscheiden musste. Hier setzte sich Johannes Naundorf durch und wurde Kreismeister.

Anke Kohl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim lang ersehnten Heimspiel haben die Thüringenliga-Volleyballerinnen des VC Altenburg eine durchwachsene Leistung gezeigt. Der erste Satz gegen Suhl begann sehr schleppend.

05.12.2012

Was gibt es am ersten Advent Besinnlicheres, als im Schloss- und Spielkartenmuseum die Geschichte des Weihnachtsbaumschmuckes in einem einzigen Raum zu erleben? Viele Museumsfreunde ließen sich das nicht zweimal sagen und sorgten bei der Vernissage der Ausstellung "Es glitzert und funkelt - historischer Weihnachtsschmuck aus der Zeit des Biedermeier bis nach dem Zweiten Weltkrieg" für einen bestens gefüllten Bachsaal.

05.12.2012

Ab Freitag steckt Steffen Gründel mitten im Wahlkampf in eigener Sache. Denn gemeinsam mit Familie und Freunden will der 57-jährige Polizeioberkommissar mit Flyern und Plakaten möglichst viele Stimmen beim Voting des Mitteldeutschen Rundfunks zur Wahl zum Thüringer des Jahres sammeln.

04.12.2012
Anzeige