Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mindestlohn sorgt ab Januar für teureres Schulessen
Region Altenburg Mindestlohn sorgt ab Januar für teureres Schulessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 20.10.2014

Bis zu 48 Cent mehr sind dann pro Portion fällig.

Als Beispiel führt das Landratsamt die Firma Sodexo an, die einen Großteil der Schulen im Altenburger Land beliefert. Sodexo erhöht den Portionspreis von derzeit 2,20 auf 2,68 Euro.

Die Firma Apetito im Lerchenberggymnasium verteuert ihre Portionspreise zwar nur um 25 Cent, hatte den Angaben des Landratsamtes zufolge bislang jedoch schon 2,95 Euro für eine Mahlzeit verlangt. Ab Januar kostet diese 3,20 Euro. Die Essenanbieter begründen die Preiserhöhung mit der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes zum 1. Januar 2015.

Landrätin Michaele Sojka (Linke) bedauerte in einer ersten Stellungnahme, dass es für die Schulspeisung vom Land Thüringen keine Zuschüsse mehr gibt. Der Freistaat hatte die Förderung von 26 Cent pro Portion bereits 2005 gestrichen. Danach hatte der Landkreis weitergezahlt und gab 43 Cent pro Portion dazu. Doch im Frühjahr 2011 entschieden die Kreisräte, auch diesen Zuschuss aufgrund knapper Kassen wegfallen zu lassen.

Bedürftige Familien können über das Bildungspaket des Bundes einen monatlichen Zuschuss zum Schulessen beantragen. Ansprechpartner sind das Landratsamt in Altenburg und Schmölln. Dank des Bildungspakets müssen sozial schwache Kinder dabei nur einen Eigenanteil von einem Euro pro Essen leisten, den Rest zahlt der Staat.

Die Streichung der Kreiszuschüsse vor drei Jahren hatte zu zahlreichen Abbestellungen geführt, da nicht jede finanzschwache Familie Zuschüsse bekommt. Dass gerade Kinder unter dieser Entwicklung leiden, war auf heftige Kritik gestoßen. Jens Rosenkranz

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte es eine Eilentscheidung werden. Die hatten Altenburgs Anwälte vom Verwaltungsgericht Gera schon am 9. September verlangt, um die Umbauten im Nobitzer Einkaufszentrum zu stoppen.

20.10.2014

Nach zuletzt enttäuschenden Auftritten und dem unerwarteten Ausscheiden im Fußball-Landespokal gegen die Landesklasse-Mannschaft aus Ohrdruf, war Motor/Lok gegen die zu Hause noch punktlosen Arnstädter unter Zugzwang.

19.10.2014

Das hiesige Theater hat etwas zu bieten, was nicht jedes Theater vorweisen kann - ein eigenes Kinder- und Jugendballett. Und diese Ballett kann etwas, was vergleichbare Laien-Ensembles bei weiten nicht vorweisen können - ein großes klassisches Ballett auf der großen Bühne vor ausverkauftem Haus tanzen.

17.10.2014
Anzeige