Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mister X heißtMatthias Bergmann
Region Altenburg Mister X heißtMatthias Bergmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 03.12.2014
Matthias Bergmann Quelle: Mario Jahn

29 der 44 Stimmen vereinte der 51-jährige Diplom-Verwaltungswirt auf sich, der seit 1996 in der Stadtverwaltung Greiz verschiedene Ämter leitet und zuvor beim dortigen Landratsamt tätig war. FDP-Kandidat Scheidel kam auf zwölf Befürworter. Drei Stimmzettel waren ungültig.

Während Scheidel kurz nach 18 Uhr mit knappem "Tschüss" den Saal verließ, strahlte Bergmann. "Das ist ein Abstimmungsergebnis mit dem ich so deutlich nicht gerechnet habe", sagte der in Wiedenbrück bei Bielefeld geborene Verwaltungsexperte. "Ich hoffe in den nächsten Jahren auch diejenigen überzeugen zu können, die mir diesmal ihre Stimme noch nicht gegeben haben." Zuvor hatte er mit einem Augenzwinkern Bezug auf den gestrigen OVZ-Beitrag genommen: "So sieht er also aus, der Mister X."

Schon deswegen wundert es nicht, dass Bergmann die Mehrheit der Kreisräte persönlich wie fachlich überzeugte. Vor dem Job bei der Stadt Greiz war er in ähnlicher Funktion wie jetzt (Zentrale Steuerung und Wirtschaft) auch im dortigen Landratsamt und in Zeulenroda tätig. Daneben ist er seit 1993 Dozent an der Thüringer Verwaltungsschule, nimmt seit 2001 auch Laufbahnprüfungen ab und ist seit Jahren ehrenamtlicher Richter am Landesarbeitsgericht. Er ist geschieden, wohnt in Zeulenroda-Triebes und hat keine Kinder.

Bergmann tritt sein neues Amt am 1. Februar an. Seit Mai war die Stelle unbesetzt. Auf die Ausschreibung hatten sich 29 Bewerber gemeldet. Bergmann war Konsenskandidat von SPD, Linken und Regionalen sowie Favorit der Landrätin.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spieltages der Fußball-Kreisoberliga war der Auswärtserfolg der Gößnitzer gegen Lumpzig. Dadurch musste der aktuelle Dritte seinen zweiten Platz räumen, während sich Gößnitz Luft im Abstiegskampf verschaffte.

02.12.2014

Nach dem Hochgefühl durch das herausragende Abschneiden zweier Anlagen beim Bundeswettbewerb sind die Altenburger Kleingärtner mit der Auflösung der Sparte "Abendruh" in Ehrenberg und ihren Folgen schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet (OVZ berichtete).

30.11.2014

Standing Ovations am Ende eines Konzertes deuten stets daraufhin, dass das Publikum mit den Interpreten und dem Programm mehr als zufrieden war. So wieder einmal geschehen im jüngsten Konzert des Altenburger Motettenchores am Sonntag in der Brüderkirche.

26.11.2014
Anzeige