Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mit Rad und Tat zum Pokalsieg
Region Altenburg Mit Rad und Tat zum Pokalsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 23.05.2015
Patrick Hecht (links) und Maik Etzold (Mitte) verteidigen ihr Tor mit vereinten Rädern. Quelle: Jürgen Burkhardt
Anzeige

Die erste Staffel schloss die zweite Mannschaft aus Stadtilm auf Platz eins ab. Durch die Mitnahme der Vorrunden-Ergebnisse lagen die Ehrenberger schon leicht vorn. Im Endrundenspiel besiegte die Stadtilmer Vierte ihre Vereinskameraden von der zweiten Mannschaft mit 6:4.

Ehrenberg ließ derweil keine Zweifel aufkommen, wer im Spiel gegen Jena als Sieger den Hallenboden verlässt. Mit guten Kombinationen und cleverer Spielweise besiegten Etzold/Hecht die Jenaer deutlich mit 9:4. Im Spiel um Platz fünf traf Langenleuba-Niederhain II mit Marcel Taube und Marcel Walter auf Stadtilm III (Christian Anderle/Marco Klotz). Hier gingen die Stadtilmer mit einen 6:2-Sieg vom Parkett. Jena besiegte im Endrunden-Spiel die Stadtilmer 3:1.

Das letzte Spiel in diesem doch recht kräftezehrenden Turnier bestritten die Mannschaften Stadtilm II und Ehrenberg. Eine in der ersten Hälfte klar überlegene Ehrenberger Mannschaft konnte in der zweiten Spielhälfte ihre nachlassende Konzentration nicht verbergen. So gelang der Mannschaft aus Stadtilm der überraschende Ausgleich zum 3:3. Doch mit einem Kraftakt in den letzten 30 Sekunden gelang den Blau-Gelben noch ein glücklicher 4:3-Erfolg. Betrachtet man den gesamten Verlauf des hervorragend organisierten Turniers, fuhren die Ehrenberger verdient als Pokalsieger nach Hause.

Jürgen Burkhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elf angehende Feuerwehrleute haben einen Test auf Herz und Nieren über sich ergehen lassen und vor allem erfolgreich bestanden. Ausdruck ist die an alle verliehene Leistungsspange, der höchstmöglichen Auszeichnung innerhalb der Jugendfeuerwehr überhaupt.

23.05.2015

Für rund 2,6 Millionen Euro baut der Landkreis Altenburger Land eine Sporthalle für die Wieratalschule. Die Eineinhalb-Felder-Halle wird eine Größe von 22 mal 33 Metern haben, womit sie den Anforderungen des Schulsports gerecht wird.

23.05.2015

Verwundert meldete sich jüngst OVZ-Leser Eberhard Schmidt. Den Altenburger bewegt die wiederholte Sperrung der Schmöllnschen Landstraße. "Es ist jetzt das dritte Jahr in Folge, dass an der Straße etwas gemacht wird", stellte der Anwohner fest.

22.05.2015
Anzeige