Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mit guter Leistung auf Platz zwei
Region Altenburg Mit guter Leistung auf Platz zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 28.05.2013
Steve Werner (Mitte) von Aufbau Altenburg schafft es, sich gegen die Deckung von Post Gera durchzusetzen. Quelle: Mario Jahn

Deshalb musste der Spielplan umgestellt werden und die Altenburger hatten das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Reudnitz zu bestreiten. Die ersten Spielminuten waren bestimmt vom Abtasten. Allerdings war es nicht der Gegner, der abgetastet wurde, sondern der Ball. Es war einfach nicht möglich, dieses runde Ding unter Kontrolle zu bringen.

Nach fünf Minuten ging es dann endlich mit einem ordentlichen Spiel weiter. Hier zeigten die Altenburger, dass sie als Ausrichter dieses Turniers nichts anbrennen lassen wollten. Bis zur Halbzeit spielte Aufbau einen klaren Vorsprung heraus und konnte sich somit zurücklehnen. Selten konnte der Altenburger Trainer einmal alle seine Spieler einwechseln. So war auch das Endresultat von 19:9 eine klare Sache für Altenburg.

Nun kam mit dem SV Hermsdorf der klare Favorit für dieses Turnier als nächster Gegner. Die Altenburger wussten, dass diese Aufgabe sehr schwer, aber sicherlich nicht unlösbar, werde würde. So spielten sie eindrucksvoll mit und konnten bis zur Mitte der ersten Halbzeit gut mithalten. Allerdings stellten die Hermsdorfer ihr Abwehrverhalten um, und Altenburg kam zum Stehen. Bis zum Spielstand von 6:6 lief alles super und die Zuschauer im Goldenen Pflug sahen wirklich ein auf beiden Seiten gut geführtes Spiel. Dann zeigte der Thüringenmeister aber seine Klasse und fertigte die Altenburger mit 19:11 ab. Das ging auch allen anderen Mannschaften so.

Nun musste das letzte Spiel gegen Post Gera gewonnen werden, um den zweiten Platz zu erreichen. Fraglich war der Einsatz von Johannes Rudolph und Nico Bertus, die sich beide im Spiel gegen Hermsdorf leicht verletzten. Bis nach der Halbzeit konnten die Geraer immer wieder ausgleichen. Dann gelang es jedoch vor allem Steve Werner, immer wieder Lücken zu nutzen, um Tore zu erzielen.

Am Ende gewannen die Altenburger mit zwei Toren das entscheidende Spiel mit 20:18 und belegten somit hinter Hermsdorf den zweiten Platz beim HFA-Ost-Pokal-Turnier.

"In diesem Turnier, bei dem die Hermsdorfer von vornherein als große Favoriten feststanden, hat die Aufbau-Mannschaft im Turnierverlauf gute Spiele gezeigt. Die Jungs haben so kurz vor dem Saisonende ihr Bestes gegeben. Mit den gezeigten Leistungen kann man voll zufrieden sein", so Trainer Olaf Schmidt.

Altenburg mit: Jacky Boy, Martin Rothe, Toni Flemming, Nico Bertus, Steve Werner, Nils Böhme, Steve Werner, Johann Kaps, Johannes Rudolph, Tommy Bauch, Nick Maßow, Lukas Walzel, Sascha Klement, Martin Fabian, Conrad Strohbach, Johann Kaps.

Schmidt, Olaf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geschafft, mit 38:31 (20:15) haben die Altenburger das Landes-Pokalspiel gewonnen. Damit verbleibt der Pott für ein weiteres Jahr in den Vitrinen des SV Aufbau.

27.05.2013

In der Reihe "Der Weg der Heldin" vereint der Spielplan des Altenburg-Geraer Theaters in dieser Spielzeit drei Produktionen, die mythische Stoffe der Antike aufgreifen.

27.05.2013

Wie kann man einen musikalischen Jubilar anlässlich seines runden Geburtstages am besten ehren? Diese Frage stand in Altenburg am Beginn der Planungen zum 300. Geburtstag des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs, der hier über 24 Jahre als herzoglicher Hoforganist gewirkt hat.

27.05.2013
Anzeige