Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Modemarkt Adler droht mit Rückzug aus Altenburg

Modemarkt Adler droht mit Rückzug aus Altenburg

Bislang ist "nur" die Werbegemeinschaft als Interessenvertretung der innerstädtischen Händlerschaft Sturm gelaufen gegen die geplante Neuansiedlung des Modeparks Röther am Stadtrand von Altenburg.

Allerdings vergebens, wie man weiß, denn das Bauleitverfahren für den 4000 Quadratmeter großen Modepark läuft. Doch jetzt gibt es auch Protest von "Großen" der Branche.

Wie auf der Stadtratssitzung vorgestern Abend bekannt wurde, hat der Modemarkt Adler sowohl beim Oberbürgermeister vorgesprochen als auch einen Brief an die Fraktionsvorsitzenden versandt. Darin droht das Unternehmen, das seit September 2011 eine 2400 Quadratmeter große Filiale in der Sporenstraße betreibt, mit vorzeitigem Rückzug im Falle der Neuansiedlung eines großflächigen Textilhändlers im Gewerbegebiet an der Leipziger Straße.

"Mit der Genehmigung des beabsichtigten Bebauungsplanes ... sehen wir die wirtschaftliche Entwicklung der gesamten Innenstadtlage als auch die unseres Modemarktes gefährdet", heißt es in dem der OVZ vorliegenden Schreiben. Denn damit würde an der Peripherie von Altenburg ein "Nebenzentrum" entstehen mit für die Innenstadt existenzbedrohenden Auswirkungen. Es sei davon auszugehen, dass Adler dann kaum noch konkurrenzfähig sein werde und überlegen müsse, von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Dies gehe folglich mit einem Leerstand von Gewerbeflächen in der Innenstadt und dem Verlust von Arbeitsplätzen einher. Adler beschäftigt eigenen Angaben zufolge derzeit in Altenburg 15, größtenteils ältere Mitarbeiter.

Und Adler ist mit seinen Bedenken nicht allein. Der OVZ liegt zudem ein Schreiben der Lichtenstein Grundstücks GmbH aus Göpfersdorf vor, die im Gewerbegebiet Oberlödla Immobilien vermietet. Mit der Ansiedlung eines weiteren Textilhändlers befürchten sie, dass der Modemarkt Kress sein Vertragsverhältnis nicht aufrecht erhalten kann und ebenfalls kündigt.

Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) erklärte vor dem Stadtrat auf Anfrage, dass Adler mit vollem Wissen um die geplante Ansiedlung von Röther nach Altenburg gekommen sei. "Ich habe den Geschäftsführer Thomas Wanke ermutigt - seinem eigenen Vorschlag folgend -, das Sortiment von Adler in der Skatstadt dem von Röther anzupassen. Das ist meiner Kenntnis nach aber bislang nicht geschehen." Ellen Paul

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr