Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Motor-Kicker bekommen erneut auf die Mütze

Motor-Kicker bekommen erneut auf die Mütze

Fußball-Thüringenligist Motor Altenburg ist noch lange nicht auf Betriebstemperatur. So gab es nach der 2:7-Pleite gegen Lok Leipzig auch im zweiten Test 2012 gegen den Sachsenliga-Elften VfL Hohenstein-Ernstthal wieder ordentlich auf die Mütze.

Voriger Artikel
Keine Chance für Nobitz und Saara
Nächster Artikel
Wohnraum für Behinderte in Rositz geschaffen

Motor-Stürmer Patrick Daniel (l.) ist zu langsam für die Hohensteiner Abwehr.

Altenburg. Fußball-Thüringenligist Motor Altenburg ist noch lange nicht auf Betriebstemperatur. So gab es nach der 2:7-Pleite gegen Lok Leipzig auch im zweiten Test 2012 gegen den Sachsenliga-Elften VfL Hohenstein-Ernstthal wieder ordentlich auf die Mütze. Die Elf von Trainer Harald Haese kam am Sonnabend in der heimischen Skatbank-Arena mit 1:6 (1:3) unter die Räder und war den Gästen zu keiner Zeit gewachsen.

 

Dass die Altenburger Formkurve nur minimal nach oben zeigte, lag zum einen an der noch fehlenden Spielpraxis. Zum anderen steckte den Motor-Jungs das Lauftraining vom Vormittag mit fünfmal 2000 Metern noch in den Knochen. Von Beginn an hatte Hohenstein-Ernstthal dabei mehr vom Spiel, kombinierte sicherer und spielte druckvoller nach vorn als der Gastgeber. Die umgestellte Motor-Defensive, in der Alexander Enders wieder vom Anpfiff an stand, hatte somit ordentlich zu tun. Mit einem Doppelschlag gingen die Gäste ergo völlig verdient in Führung (24., 26.). Maik Wegner besorgte kurz darauf den Anschlusstreffer mit einem straffen Schuss ins linke Toreck. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste auf 1:3, wobei Altenburgs Keeper Martin Brieger nicht gut aussah - er hatte einen Krampf im Fuß.

In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Haese durch und gab sechs weiteren Spielern eine Chance. Außer den Verletzten Frank Meier und Nico Böhme sowie dem verhinderten Jens Wuttke kam so der komplette Kader zum Einsatz. Aber auch das änderte nichts daran, dass Motor die meisten Zweikämpfe verlor und im Spielaufbau zum Teil noch desaströse Fehler machte. So kamen die Gäste folgerichtig zu weiteren Chancen, die effektiv zum Kantersieg genutzt wurden.

Nach einer weiteren Einheit gestern hat die Mannschaft heute Zeit zur Regeneration, bevor der Trainingsmarathon weitergeht und am Sonnabend Landesklassist FC Zeitz nach Altenburg kommt (14 Uhr). Gegen den unterklassigen Gegner sollte eine deutliche Steigerung und ein Sieg zu sehen sein.

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr