Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Motor-Kickern geht die Puste aus
Region Altenburg Motor-Kickern geht die Puste aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 05.05.2013
Enttäuscht und ausgepumpt verlassen die Spieler von Motor Altenburg den Rasen der Skatbank-Arena nach der 1:3-Niederlage gegen Neustadt. Quelle: Mario Jahn

Insofern drückt die 1:3 (1:0)-Heimniederlage gegen Neustadt nur ein Stück Normalität aus. Am Sonnabend erzielte Marco Dennhardt in der Skatbank-Arena die etwas schmeichelhafte Führung vor der Pause. Als Altenburg nach dem Wechsel gute Chancen ausließ, schlugen die Gäste eiskalt zu und Motor ging am Ende die Puste aus.

Der Gastgeber hatte gleich mit der ersten Ecke die erste Chance (5.). Doch Dennhardts Kopfball strich über das Tor. In der 13. Minute klappte es dann besser. Toni Leuterts lang geschlagenen Freistoß verlängerte Dennhardt nur minimal mit dem Scheitel zum 1:0 für Motor. Danach übernahmen die Gäste Schritt für Schritt das Kommando, erspielten sich hochkarätige Möglichkeiten. Kapitän Marcel Käpnick allein war gleich zweimal dem Torerfolg nahe. Erst jagte er einen Nachschuss aus zehn Metern über das Tor, kurz vor der Pause knallte er den Ball nach überlegtem Rückpass von der Grundlinie aus halblinker Position an die Latte des von René Eichelkraut sicher gehüteten Tores.

Überhaupt wurde der Kräfteabfall im Motor-Team vor allem dadurch sichtbar, dass man nicht wie gewohnt in die Zweikämpfe kam, sich dadurch ungewöhnlich viele Gelbe Karten abholte und zu viele Chancen des Gegners zuließ. Gegen Neustadt hatte man trotzdem durchaus die Chance, als Sieger vom Platz zu gehen. Denn unmittelbar nach dem Seitenwechsel hatte plötzlich Motor die Einschussgelegenheiten. Bei David Weißes 25-Meter-Schuss aus der Luft sahen viele Zuschauer den Ball bereits im Kasten, aber das Spielgerät berührte das Tornetz auch nur von oben. Dann kam die Zeit von Patrick Reichel. Zweimal war er im Strafraum in fulminanter Schussposition. Doch beide Male entschied er sich für die letztlich erfolglose Alternative. Erst zog er freistehend am langen Eck vorbei, ohne den Angriff ruhig auszuspielen, dann übersah er den am Elfmeterpunkt glänzend postierten Jens Wuttke.

Nachdem Eichelkraut bei einem Kopfball (54.) noch glänzend reagierte und den Ball an die Latte lenkte, war er 13 Minuten später zum ersten Mal geschlagen. Bei einem 25-Meter-Freistoß von Stephan Pabst schlug es neben dem linken Pfosten zum 1:1 ein. Motor versuchte gegenzuhalten, vernachlässigte dabei aber die Abwehrarbeit. So konnte sich der Neustädter Frank Gerisch (82.) in der Altenburger Hälfte den Ball erkämpfen und allein auf Eichelkraut zulaufen. Gegen den platzierten halbhohen Schuss ins lange Eck zum 1:2 war der Altenburger Keeper machtlos. Genauso wie beim Kopfball von Danny Moses nach Ecke von rechts (87.). Damit revanchierten sich die Gäste für das 1:5 im Februar. Für die Altenburger kommt es nun darauf an, die Kräfte für das Spiel bei Wismut Gera zu sammeln (übermorgen, 18 Uhr).

Motor: Eichelkraut, Sänger (46. Vollak), Enders, Gerber (GK), Kröber, Wuttke, Leutert (GK), Gentsch, Weiße, Reichel, Dennhardt (73. Ast).

Thomas Lahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Anschluss an einen Unfall mit Fahrerflucht hat die Polizei schnell reagiert und den mutmaßlichen Verursacher dingfest gemacht. Der Fahrer eines Reisebusses rammte am Samstag gegen 16.20 Uhr in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße beim Abbiegen in die Dostojewskistraße einen parkenden Opel Astra.

05.05.2013

Kaiserwetter und der gleichzeitig erfolgte Startschuss ins Jubiläumsjahr des Skats haben dem 9. Altenburger Autofrühling einen wahren Besucheransturm beschert.

05.05.2013

Mit einem optischen Highlight sind gestern die Feierlichkeiten zum Skatjubiläum in diesem Jahr offiziell eingeläutet worden. Zum ersten Mal zog das neue lebende Skatbild durch die Altenburger Innenstadt, herzlich begrüßt von Teilnehmern und Gästen des Autofrühlings.

05.05.2013
Anzeige