Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Motor/Lok siegt in letzter Minute
Region Altenburg Motor/Lok siegt in letzter Minute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 27.10.2013
Im Zentrum des Jubels der SG Motor/Lok: 1:0-Schütze Jens Wuttke (2.v.l.) und Vorlagengeber Anthony Ast (2.v.r.). Quelle: Mario Jahn

In der 89. Minute leistete er mit einem Freistoß-Knaller die Vorarbeit für Jens Wuttkes erlösendes 1:0, in der Nachspielzeit zog er von der Mittellinie auf und davon und vollstreckte eiskalt. Zuvor hatte Torhüter Christian Junghanns den Altenburgern mit glänzenden Paraden den späten Sieg ermöglicht.

Über der Skatbank-Arena lag diesmal eine knisternde Spannung: Wie würde sich die Mannschaft nach dem Debakel aus der Vorwoche präsentieren? Natürlich versuchte Trainer Thomas Körth, vor allem das Abwehrverhalten zu verändern, immerhin standen ihm der genesene Thomas Rolle und auch Florian Gerber wieder zur Verfügung. Doch im Mittelpunkt stand vor allem Junghanns, der bereits in der 8. Minute einen Freistoß von Manuel Reichmuth in großem Stil zur Ecke lenkte. Auch beim Pfostenschuss von Christian Groß aus halbrechter Position nach einer reichlichen Viertelstunde hatte er die Fingerspitzen noch dran. Die SG agierte nach vorn eher vorsichtig, um ja nicht in Konter zu laufen, was in den vorangegangenen zehn Spielen schon zur Normalität gehörte. Mit Körpereinsatz brachte sich Marco Dennhardt nach 25 Minuten in Schussposition. Doch sein 20-Meter-Versuch strich links unten vorbei. Auch Larry Gentsch mühte sich über die rechte Seite redlich, gefährliche Eingaben wurden aber stets eine Beute des sicheren Hagen Apitius im Gästetor.

Das torlose Remis zur Pause spiegelte die Ausgangssituation beider Mannschaften deutlich wieder. Als sich nach Wiederanpfiff Dennhardt schön durchsetzte und nur um Zentimeter verzog, ahnte man nicht, dass dies für einige Zeit der letzte Höhepunkt im Spiel gewesen war. Erst Wuttkes Kopfball aus Nahdistanz nach 68 Minuten, den Apitius glücklich entschärfte, brachte wieder Schwung ins Spiel. Beide Mannschaften hatten nun Gelegenheiten, nutzten diese aber nicht.

Erst in der 89. Minute trat Ast einen Freistoß in Mittelstürmerposition. Apitius konnte den Ball nur noch an den Pfosten lenken. Wuttke schaltete am schnellsten und bugsierte den zurückgesprungenen Ball aus Nahdistanz über die Linie. Danach warfen die Gäste natürlich alles nach vorn, für die Gastgeber ergaben sich exzellente Konterchancen. Die letzte davon nutzte Ast clever, als er auf und davon zog und flach, am herauseilenden Torhüter vorbei, einschob. Durch diesen eminent wichtigen Sieg hat die SG nun 15 Punkte auf ihrem Konto und etwas Luft nach unten.

Motor/Lok: Junghanns, Staigys, Gerber, Rolle, Seidel, Fehse (GK; 76. Enders), Weiße, Gentsch, Kröber, Wuttke, Dennhardt (61. Ast)

Thomas Lahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer den Namen SV Lerchenberg hört, denkt zuerst an Leichtathletik. Das ist auch richtig, denn darauf liegt seit geraumer Zeit das Hauptaugenmerk des Altenburger Vereins, der heute sein 20-jähriges Bestehen mit einem internen Fest feiert.

25.10.2013

Es war am 12. August, als Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) erklärte, dass die Vorwürfe in der NSA-Ausspähaffäre "vom Tisch" sind.

25.10.2013

Erneut droht den Städten und Gemeinden im Altenburger Land eine massive Erhöhung der Kreisumlage. Ohne diese 2,2 Millionen Euro wäre der jetzt im Kreistag vorgelegte 115-Millionen-Euro-Haushalt für 2014 nicht ausgeglichen.

25.10.2013
Anzeige