Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Motor-Oldies haben sich in der Saison gut geschlagen
Region Altenburg Motor-Oldies haben sich in der Saison gut geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 23.11.2011

Auf den ersten Blick sieht dabei die Bilanz mit acht Siegen, 14 Niederlagen und drei Remis sowie einem Torverhältnis von 41:68 nicht erfreulich aus.

Berücksichtigt man bei näherer Betrachtung aber, dass das Stammpersonal der Motor-Oldies bei einem Durchschnittsalter von 51 Jahren in der Mehrzahl auf Mannschaften traf, die mit einem deutlich "jüngeren" Team antraten, dann kann man mit den erreichten Ergebnissen zufrieden sein. So konnte die Motor-Elf bei den Erfolgen über Lucka (5:2 und 2:1), Schmölln (1:0), Zechau (1:0), Zeitz (3:1) und Borna (4:1) überzeugen, musste aber in Schmölln (0:5), Nobitz (0:4), Glauchau (5:2), Regis (0:8) und zu Hause gegen Windischleuba (1:6) empfindliche Niederlagen einstecken.

Die verantwortlichen Trainer B. Wiesmann und in Vertretung F. Fache setzten insgesamt 36 Spieler ein, wobei in den Heimspielen bei verletzungs- und arbeitsbedingten Ausfällen auch Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen. Ältester Spieler vom Stammkader war dabei W. Apel mit 70 Jahren, während S. Trölitzsch mit 41 der "Jüngste" im Aufgebot war. Die meisten Einsätze konnten E. Staab (24), S. Kuhnke (23) und T. Köhler (22) vorweisen.

Torschützenkönig wurde S. Suchomski mit elf Treffern, vor dem leider in der Schlussphase verletzten Mannschaftskapitän A. Findeklee mit sieben und J. Kriebitzsch mit sechs Toren. Ein Dank gilt Schiedsrichter S. Fache, der die zwölf Heimspiele souverän leitete.

Nach der Saison auf dem grünen Rasen geht es nun in die Hallensaison, in der die Motor-Oldies neben dem wöchentlichen Training als Höhepunkte das eigene Turnier mit acht Mannschaften am 4. Februar in der Sporthalle Nord I und das Turnier beim SV Schmölln am 18. Februar bestreiten werden. Frank Fache

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

TSV Win-dischleuba 4:0 (1:0). Die Zuschauer sahen ein Kampfspiel, das aggressiv geführt wurde. In der ersten Halbzeit hielt Windischleuba noch mit und hatte die erste Chance per Freistoß nach fünf Minuten.

23.11.2011

"Man muss die Zentren stärken. Städte wie Altenburg und Gößnitz können sonst ihre Funktion fürs Umland nicht mehr wahrnehmen." Diese Position der Landes-SPD hat Hartmut Schubert, Kreisvorsitzender der Sozialdemokraten im Altenburger Land, vorgestern Abend auch gegenüber den acht Genossen der SPD-Basisgruppe Nobitz/Wieratal vertreten.

23.11.2011

Altenburg(C.B.). Nach 410 Kilometern Thüringenweg erreichten 15 Wanderer am Sonntag pünktlich um 16 Uhr den Altenburger Bahnhof. Die gut gelaunte Gruppe aus Bad Salzungen unter Führung von Manfred Krause hatte sich für das Projekt Thüringenwanderweg über fünf Jahre Zeit genommen.

23.11.2011
Anzeige