Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Motor liefert Grund zum Jubeln

Motor liefert Grund zum Jubeln

Fußball-Thüringenligist Motor Altenburg hat den Aufwärtstrend der letzten Wochen gegen Heiligenstadt bestätigt. Weil auch die Abwehr über weite Strecken am Sonnabend in der Skatbank-Arena gut stand, gab es einen hochverdienten 3:1 (1:1)-Sieg, der nur aufgrund der mangelnden Chancenverwertung nach der Pause gefährdet war.

Voriger Artikel
Polizei-Nachrichten
Nächster Artikel
Blütenweiße Weste befleckt - Handballerinnen von Aufbau Altenburg verlieren in Staßfurt

Geschafft, aber glücklich: Nach seinem Elfmeter-Tor zum 3:1 jubelt Motor Altenburgs Spielertrainer Jens Wuttke.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Von Thomas Lahr

Obwohl die Gäste zunächst ballsicherer wirkten, war sich Motor seiner Mittel offenbar sicher. Schon nach sieben Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Jens Kolditz hatte die erste Ecke der Gäste sicher abgefangen und den Ball weit in die gegnerische Hälfte geschlagen. Dort setzte sich der agile Marco Dennhardt im Laufduell und Zweikampf gegen zwei Abwehrspieler durch und hob schließlich den Ball aus vollem Lauf über den Torwart ins Netz.

Doch die Freude der Altenburger währte nicht lange. Nach einer Viertelstunde glichen die Gäste aus. Ein weiter Freistoß aus dem rechten Mittelfeld flog hoch in den Strafraum, und nachdem Kolditz vorbei griff, war wohl niemand mehr an dem Ball, der trotz Altenburger Proteste in den Maschen landete. Dennoch suchte das Team von Spielertrainer Jens Wuttke weiter den Weg nach vorn. Patrick Reichel initiierte über links mehrere gefährliche Angriffe. Zunächst köpfte Dennhardt eine präzise Flanke freistehend neben das Tor. Dann tankte sich Reichel an der Grundlinie durch und zog scharf vors Tor, doch René Eichelkraut kam nicht richtig an den Ball. Heiligenstadt brachte nicht viel zustande.

Nach dem Wechsel hatte Reichel die erste Riesenchance zur Führung (53.). Wieder erkämpfte Dennhardt im Mittelfeld energisch den Ball, der über Leutert in den Strafraum kam, wo Reichel Zeit hatte und flach einschieben wollte. Doch nicht zum letzten Mal verhinderte Sternadel im Heiligenstädter Tor eine solche Gelegenheit. Kurz darauf enteilte Dennhardt, doch auch sein Schuss wurde zur Ecke gelenkt. Dieser Eckball fiel nach einer Stunde am Fünf-Meter-Raum herunter. Dort stand Eichelkraut goldrichtig und erlöste seine Mannschaft mit energischem Volleyschuss zum 2:1.

Nun nahm das Spiel Fahrt auf. Motor hatte beste Chancen, aber die Alleingänge im Minutentakt brachten nichts. Dann wurde es dramatisch. Larry Gentsch, der sich im Spielverlauf deutlich steigerte, köpfte eine Flanke an die Latte, und im Gegenzug stand plötzlich ein Altenburger Abwehrspieler gegen drei Angreifer. Doch zum Glück entschärfte Kolditz diese brenzliche Situation. Noch zweimal musste Motor zittern, doch die Gäste nutzten ihre Gelegenheiten nicht. So fiel die Spielentscheidung vier Minuten vor dem Ende, als der Heiligenstädter Keeper im Strafraum einen Schritt zu spät kam und Gentsch zu Boden rammte. Den Elfmeter verwandelte Jens Wuttke eiskalt zum erlösenden 3:1. Dadurch kann Motor nun mit Selbstvertrauen am Sonnabend zum ZFC II reisen und den Auswärts-Bock endlich umstoßen.

 

Kolditz, Kröber, Enders, Rolle, Meier, Wuttke, Gentsch, Leutert, Reichel, Eichelkraut, Dennhardt (88. Böckl).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr