Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Motorfasching vor großen Veränderungen
Region Altenburg Motorfasching vor großen Veränderungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 09.11.2012

Von Jörg Wolf

Selbst dem leidenschaftlichsten Faschingsfan dürfte der Wandel beim in den vergangenen Jahren aufgefallen sein: Während das Programm lief, klafften in den Besucherreihen immer größer werdende Lücken. Denn vor allem die jüngeren Gäste interessiert das Bühnenprogramm kaum. Etliche kommen sogar erst zu so später Stunde, wenn es längst beendet ist.

"Natürlich blieb uns das als Veranstalter nicht verborgen", sagt der Präsident des Motor-Faschingsvereins, Werner Strasser. Deshalb wurde das Programm für 2013 weiter gestrafft und umgestaltet. "Teile aus den aktuellen Programmen von befreundeten Faschingsvereinen wird es nicht mehr geben. Vielmehr wollen wir, auf maximal anderthalb Stunden konzentriert, dem Publikum viel Sport- und Tanzdarbietungen offerieren", erklärt Strasser. Und das nicht nur von Laien. Aber auch Tanzgruppen aus dem Altenburger Land sowie die Funkengarden aus Treben und Windischleuba und die Cheerleader aus Meuselwitz sind dabei.

Pausen zwischen den einzelnen Auftritten - in zurückliegenden Jahren zusätzliche Stimmungstöter - sollen durch eine Disko überbrückt werden. "Ansonsten liegt der Schwerpunkt des Abends auf Musik und Tanzen. Was die vielen jungen Leute eben auch wollen", sagt der 72-Jährige mit Blick auf zwei Diskos sowie die hierzulande wohlbekannten "Biba & die Butzemänner" als Liveband.

Wohl letztmalig gefeiert wird am 9. Februar 2013 übrigens in der Stadthalle Goldener Pflug. "Es gibt innerhalb des Vereinsvorstandes die verbreitete Ansicht, mit dem Motorfasching wieder nach Kosma zu gehen", sagt Strasser. Dort soll es dann zwei Veranstaltungen geben. "Die Kosten für die Stadthalle sind für einen Verein wie uns einfach sehr hoch. Zudem müssen wir das Ein- sowie Ausräumen der Halle mit eigenen Leuten übernehmen", nennt der Präsident zwei gewichtige Ursachen für den Ortswechsel.

Wäre es nach anderen Vorstandsmitgliedern gegangen, würde schon der Motorfasching 2013 in Kosma stattfinden. Doch Strasser hat sein Veto eingelegt, sodass noch einem im Goldenen Pflug gefeiert wird. "In meiner letzten Saison als Präsident wird nicht alles umgestoßen", sagt er. Nach vielen Jahren an der Vereinsspitze ist er fest entschlossen, nach der Abschluss der Saison seinen Stuhl zu räumen und Jüngeren Platz zu machen. Ihnen sollen dann diese weitreichenden Entscheidungen überlassen bleiben.

Zumindest eine Neuerung gibt es aber noch in der Ära Strasser: Bereits Anfang Dezember soll der Vorverkauf für die Tickets starten. Wer sich früh für den Motorfasching entscheidet, kann ordentlich Geld sparen: Zum Verkauf stehen erst einmal 500 Karten, die nur zehn Euro zuzüglich 50 Cent Vorverkaufsgebühr kosten sollen. Ab Anfang Januar dann zahlt man 15,50 Euro.

-Kommentar Seite 15

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Hinter jedem Abschied" ist nicht nur einer der bekannten Titel der Wildecker Herzbuben, sondern auch ein Thema, mit dem sich Wolfgang Schwalm derzeit selbst beschäftigt.

09.11.2012

Die Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa) will ihren Aktionsradius vergrößern. Wie Geschäftsführer Anton Geerlings jetzt sagte, habe man dafür bereits einen neuen Tarif names Osterland Energie aufgelegt, mit dem ab nächster Woche im Umkreis von 50 Kilometern um Altenburg um Privatkunden geworden wird.

09.11.2012

Mediziner am Klinikum Altenburger Land haben einen Patienten in Thüringen von einem 21 Kilogramm schweren Tumor befreit. Der 71-Jährige hatte ärztliche Hilfe gesucht, weil sein Bauchumfang stetig zugenommen hatte.

09.11.2012
Anzeige