Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Mumsdorfer Kneipp-Kindergarten feiert Zertifizierungs-Jubiläum
Region Altenburg Mumsdorfer Kneipp-Kindergarten feiert Zertifizierungs-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 22.06.2017
Neuester Zugang im Kneipp-Kindergarten: eine Außensauna. Das Holzhäuschen steht schon, bis September soll die Anlage dann auch funktionstüchtig sein. Quelle: Mario Jahn
Mumsdorf

Dass der Mumsdorfer KindergartenSebastian Kneipp“ auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, ist für viele Einwohner kein Geheimnis. Nicht nur sei die Einrichtung bereits seit 1939 in Betrieb, wie Leiterin Ines Maaß mitteilt, seit inzwischen 15 Jahren besuchen die Kinder hier auch einen nach den Kriterien des Kneipp-Bundes anerkannten Kindergarten.

„Wir waren zur Zertifizierung 2002 erst die zweite Kita in Thüringen und die dritte in ganz Deutschland, die sich mit diesem Siegel schmücken durfte“, erinnert sich Maaß nicht ohne Stolz. Inzwischen sind natürlich alle Mitarbeiter entsprechend qualifiziert, die komplette Arbeit und das Gelände auf die Leitlinien Kneipps ausgerichtet.

So durchziehen die fünf Kernpunkte der Lehre des bayerischen Priesters – Bewegung, Ernährung, seelisches Wohlbefinden, Kräuterkunde und Wasseranwendung – den gesamten Tagesablauf des Kindergartens. „Wir massieren etwa die Kinder, lesen ihnen vor dem Mittagsschlaf vor und achten insbesondere auf eine gesunde Ernährung“, zählt Maaß auf. Ebenso wichtig: Viel Bewegung. „Wir sind jeden Tag draußen unterwegs, unabhängig vom Wetter“, betont sie.

Entsprechend präsentiert sich inzwischen auch der Außenbereich der Einrichtung: Kinder tollen auf Klettergerüsten und toben auf der Wiese, können aber auch im eigens angelegten Kräutergarten Zutaten fürs Mittagessen ernten, oder auf einem Barfußpfad ein Gefühl für die Natur entwickeln. In einem Wassertretbecken fördern die Kleinen aktiv ihre Durchblutung.

Ein Ansatz, der sich laut Maaß bezahlt macht. „Unsere Kinder sind ausgeglichener, haben weniger Stress. Das ist gerade bei der heutigen Reizüberflutung ein wichtiger Ausgleich.“ Auch das Feedback der Eltern der derzeit 33 betreuten Kinder sei durch die Bank positiv.

Das Engagement der Erziehungsberechtigten sei in den Jahren seit der Zertifizierung ebenfalls stets groß gewesen, freut sich die Leiterin. „Sie haben viel für die Gestaltung der Anlage getan, immer aktiv mitgeholfen.“ So auch beim neuesten Zugang, einer Außensauna. Der Holzbau steht bereits, nun müssen noch Anschlüsse gelegt und der Bereich vor dem kleinen Häuschen gepflastert werden. „Bis September dürften wir damit fertig sein“, zeigt sich Maaß zuversichtlich.

Anlässlich des Jubiläums lädt der KindergartenSebastian Kneipp“ am Sonnabend, 24. Juni, zu einer großen Feier auf den Festplatz Mumsdorf ein. Ab 11.30 Uhr werden verschiedene Info- und Verkaufsstände geöffnet, Besucher können sich bei einer Kneipp-Olympiade beweisen und die Einrichtung besichtigen. Für Musik sorgen das Jugendblasorchester Lucka sowie der „Musik-Express“ mit Steve. Der Eintritt ist frei.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die weitere touristische Erschließung des Haselbacher Sees hat die nächste Hürde genommen. In der vergangenen Sitzung stimmte der Meuselwitzer Stadtrat mehrheitlich einem Aufstellungsbeschluss zur zweiten Änderung des Bebauungsplans für das Sondergebiet „Am Haselbacher See“ zu.

22.06.2017

Eine Ampel sorgt derzeit in Altenburg für Schrecksekunden unter Autofahrern. Denn die Lichtsignalanlage an der Ecke Schmöllnsche Vorstadt/Puschkinstraße sieht man erst im letzten Moment. Sie ist von wucherndem Grün verdeckt, was eine Unfallgefahr darstellt.

21.06.2017

Einmal im Jahr sehen die Altenburger Klinikum-Mitarbeiter doppelt. Dann treffen sich Eltern von Zwillingen vor Ort, bringen ihre Sprösslinge mit und zelebrieren einen großen Erfahrungsaustausch. So geschehen am vergangenen Wochenende, als bereits das sechste Treffen dieser Art im Kalender stand. Elf Familien nahmen diesmal teil.

21.06.2017