Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Musikschüler zahlen künftig mehr

Musikschüler zahlen künftig mehr

Eltern, deren Kinder an der Musikschule Altenburger Land ein Instrument lernen wollen, müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Der Kreistag hat vorgestern beschlossen, die Gebühren für den Unterricht zu erhöhen.

Mit den zusätzlichen Einnahmen von 50 000 Euro sollen die höheren Ausgaben für Honorarlehrkräfte gedeckt werden.

 

Diskussionen gab es um die neue Gebührensatzung am Mittwoch im Kreistag nicht. Einstimmig beschlossen die Kreisräte, dass der Unterricht sowohl für Kinder als auch für Erwachsene künftig mehr kostet. Konkret müssen Jugendliche für den Einzelunterricht ab Januar 2014 monatlich 5,50 beziehungsweise sechs Euro mehr zahlen - je nachdem, ob eine Unterrichtsstunde von 30 oder 45 Minuten gebucht wird. Für Erwachsene ohne Ermäßigung steigen die Preise für den Einzelunterricht um vier Euro.

 

Erst im Dezember 2011 waren die Gebühren für den Einzelunterricht erhöht worden. Bis dato zahlten beispielsweise Kinder für 45 Minuten Unterricht pro Woche monatlich 40 Euro, dann waren es 44 Euro, demnächst sind es 50 Euro. Doch wie ein Thüringer Vergleich der Unterrichtsgebühren zeigt, lag die Musikschule des Landkreises bislang unter dem Durchschnitt. So verlangen die Musikschulen im Freistaat bei Kindern für 45 Minuten Einzelunterricht in der Woche beispielsweise durchschnittlich eine jährliche Gebühr von 567 Euro. Im Altenburger Land waren es bislang 528 Euro, künftig sind es 600 Euro. Am teuersten ist es übrigens in Erfurt, wo 840 Euro fällig werden.

 

Die Erhöhung im Landkreis hat einen guten Grund: Mit den 50 000 Euro Mehreinnahmen, mit denen dank der Erhöhung gerechnet wird, sollen die Mehrausgaben für die Honorarlehrkräfte bezahlt werden. Sie erhalten künftig mehr Geld. Und zwar "um sie langfristig an die Musikschule Altenburger Land zu binden", wie es in der Beschlussvorlage heißt. Das ist notwendig, weil sie immerhin etwa ein Drittel der Unterrichtsstunden abdecken (OVZ berichtete).

 

Zudem wurden die Honorare für die Lehrkräfte seit 2001 nicht mehr angehoben. Der durchschnittliche Verdienst eines freien Musikschullehrers lag mit 13 Euro pro 45 Minuten Unterricht im Landkreis deutlich unter dem Thüringer Durchschnitt von 16 Euro. Bundesweit bekommen Musikschullehrer 22 Euro.

 

Im Altenburger Land werden die Honorarkräfte ohne abgeschlossene pädagogisch-künstlerische Ausbildung - das sind zum Beispiel Studenten oder Lehrer mit Berufserfahrung - 16 Euro, Honorarkräfte mit abgeschlossener pädagogisch-künstlerischer Hochschulausbildung 18 Euro pro 45 Minuten Unterricht erhalten.

 

Neben den Gebühren für die einzelnen Unterrichtsarten steigen auch die Mietgebühren für Musikinstrumente. Je nach Wert des Instruments bezahlen Musikschüler künftig zwischen 1,50 Euro und vier Euro mehr im Monat dafür, ein Instrument zu mieten.

Jenifer Hochhaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Von Redakteur Jennifer Hochhaus

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr