Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg NPD plant Landesparteitag in Altenburg
Region Altenburg NPD plant Landesparteitag in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 23.03.2012
Altenburg

Die rechtsextreme NPD plant, ihren Thüringer Landesparteitag am 12. Mai in der Stadthalle Goldener Pflug in Altenburg abzuhalten. Ein entsprechender Antrag ging am Donnerstag im Rathaus ein. Dort herrschte gestern rege Betriebsamkeit, um den Parteitag zu verhindern.

In dem von dem einschlägig bekannten Neonazi Tobias Kammler, der im NPD-Landesparteivorstand dem sogenannten Referat für Recht und Justiz vorsteht, unterzeichneten Schriftstück, beantragt die NPD die Nutzung des Mehrzweckraumes. "Circa 100 Teilnehmer und Gäste sollen an dem Parteitag mit Vorstandswahlen teilnehmen, der an jenem Sonnabend von 12 bis 20 Uhr dauern soll", zitiert Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) aus dem Schreiben. Beantragt sei die Raumnutzung in der Zeit von 9 bis 22 Uhr. Sollte der Pflug am 12. Mai nicht zur Verfügung stehen, so beantragen die Rechtsextremen jeden sonstigen freien Termin an einem Wochenende bis zum 24. November.

Wolf ist jedoch fest entschlossen, diese Veranstaltung zu verhindern. "Altenburg ist eine weltoffene, bunte und progressive Stadt, in der solches Gedankengut nichts verloren hat", sagte der OB. "Ich werde diesen Parteitag nicht zulassen."

So einfach ist das allerdings nicht. Denn laut derzeit gültiger Stadthallenbenutzungssatzung wäre der Treff der Rechtsextremen möglich. Deshalb soll nun nach Wolfs Worten die Satzung per Dringlichkeitsbeschluss im Stadtrat am Donnerstag erneut geändert werden. Bislang sind im Pflug politische Veranstaltungen von Parteien, Wählervereinen oder Wählergruppen möglich, solange diese einen direkten Bezug zur Region und zum Freistaat Thüringen haben. Der jetzt von Wolf eingebrachte modifizierte Satzungstext, verbietet sämtliche politische Veranstaltungen in der Stadthalle. "Das tut sicher weh, weil auch sämtliche demokratische Parteien keine Veranstaltungen mehr durchführen können", führte das Stadtoberhaupt weiter aus. "Aber in diesen sauren Apfel müssen wir alle beißen, um Rechtssicherheit zu haben."

Mit den Fraktionschefs des Stadtrates habe er mittlerweile über den Vorstoß gesprochen. "Und es bestand Einhelligkeit darüber, dass dieser Parteitag verhindert werden muss", sagte Wolf abschließend. "Ich erwarte am Donnerstag eine deutliche Mehrheit für diesen Antrag im Stadtrat."

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor rund 150 Gästen haben sich die vier Konkurrenten um das Amt des Landrates beim OVZ-Wahlforum den Fragen der Redakteure Günter Neumann und Jens Rosenkranz sowie der Leser gestellt.

23.03.2012

und in diesem Jahr sogar mit einem Jubiläum. Zum 20. Mal jährt sich die Altenburger Kneiptour. Zwar werden dazu keine 20 Bands, doch aber 13 Gruppen am 14. April für Stimmung sorgen.

23.03.2012

Die Altenburger Polizei ist weiteren Buntmetalldieben auf der Spur. Als die Beamten dem Hinweis eines Anrufers nachgingen, der gestern früh mitteilte, dass im einstigen und jetzt leer stehenden Gesundheitsamt des Landratsamtes am Pauritzer Platz die Hauptstromleitung nicht mehr funktioniert, wurden sie fündig.

22.03.2012