Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Brand in Altenburg: Betreiber will Sauna wieder aufbauen

Technischer Defekt Nach Brand in Altenburg: Betreiber will Sauna wieder aufbauen

Nach dem Brand in der Altenburger Suana „Am Marienbad“ am Freitagabend sind die Ermittler der Kriminalpolizei schnell wegen der Ursache fündig geworden: Ein technischer Defekt in der Stromversorgung sei der Auslöser der Flammen in der hölzernen Blockhaussauna gewesen, die völlig zerstört wurde. Die soll jetzt schnellstmöglich wieder aufgebaut werden.

Bei dem Brand in der Sauna gab es am Freitag massiven Feuerwehreinsatz.

Quelle: Frank Prenzel

Altenburg. Am Montag haben sich die Brandursachenermittler der hiesigen Kriminalpolizei erstmals genau in der Brandruine der einstigen Blockhaussauna im Garten vom „Marienbad“ umgesehen. Und in den hölzernen Überresten wurden sie schnell fündig: „Auslöser des Feuers war ein technischer Defekt in der Stromversorgung“, so der Sprecher der Landespolizeiinspektion Gera, Sebastian Hecker.

Genauer wird der Betreiber der Sauna, Klaus Sigmantel: Ein Defekt am so genannten Schaltschutz hat außen das Feuer entfacht, das sich bei dem trockenen Holz dann rasend ausbreitete und sozusagen von außen nach innen gebrannt hat“, erläutert er. Die Hütte sei jetzt tatsächlich nur noch abrissreif und soll schnell verschwinden. Am heutigen Dienstag werde noch geschlossen bleiben, „um weiter aufzuräumen und das Brandobjekt abzureißen. Ab Mittwoch werden wir die eigentlich Sauna im Hauptgebäude, die ja vom Feuer nicht betroffen war, wieder für die Besucher zu den normalen Zeiten öffnen“, versichert Sigamtel.

Der Schaden halte sich mit 2500 Euro in Grenzen. „Die Ofentechnik ist ja intakt geblieben. Zudem starten wir schon ab Donnerstag mit dem Wiederaufbau“, berichtet der Betreiber. Nur werde man diesmal kein hölzernes, sondern ein massiv mit Ziegeln gemauertes Gebäude errichten.

Die im Garten der Sauna „Am Marienbad“ stehende Blockhaussauna war am Freitag gegen 17.30 Uhr lichterloh in Flammen aufgegangen und völlig zerstört worden. Den Großeinsatz der Altenburger Feuerwehren mitten in der Stadt verfolgten zahlreiche Schaulustige. In der Sauna war es in jüngeren Vergangenheit schon zweimal nach technischen Defekten zu Feuern gekommen.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr