Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nach Überfall in Altenburg: Keine Spur von Tätern und Opfer
Region Altenburg Nach Überfall in Altenburg: Keine Spur von Tätern und Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 20.09.2016
Nach einer Auseinandersetzung fehlen sowohl vom Opfer, als auch den Tätern jede Spur. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Altenburg

Zeugen haben am Montag gegen 12.30 Uhr in Altenburg einen Überfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war sowohl von den Tätern als auch vom Opfer keine Spur zu sehen. Der Geschädigte habe sich bislang auch nicht bei der Polizei gemeldet, teilte Polizeisprecher Andreas Bart mit. Der Vorfall, den die Polizei als Körperverletzung einstuft, ereignete sich den Zeugenangaben zufolge in der Heinrich-Heine-Straße in Höhe des Atriums. Zwei Männer sollen sich einem Radfahrer in den Weg gestellt und vom Rad gezogen haben. Sie hätten auf die Person eingeschlagen und möglicherweise auch seine Gürteltasche gestohlen.

Der eine der zwei mutmaßlichen Täter ist etwa 1,75 Meter groß, trug ein graues Basecape, eine schwarze Jacke mit roten Ärmeln und eine schwarze Trainingshose. Der andere ist etwa 1,85 Meter groß, hat an den Seiten kurz abrasierte dunkelgraue Haare und trug ein graues Kapuzensweatshirt mit blauen Kordeln sowie eine hellblaue Jeans.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kennt die Personen? Hinweise nimmt die PI Altenburger Land unter Tel. 03447/4710 entgegen.

Von fp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am unbeschrankten Bahnübergang in der Zechauer Straße in Rositz hat sich am Montag ein Auffahrunfall ereignet. Dabei wurden zwei Personen verletzt, teilte Polizeisprecher Andreas Bart am Dienstag mit. Dabei musste der Beifahrer des Unfallverursachers vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

20.09.2016

Wussten Sie, dass ein Theaterchef alljährlich zur Spielzeiteröffnung jedem Mitarbeiter eine „schöne Spielzeit“ wünschen muss? Zumindest gehört dies zu Ritualen, die ein ziemlich abergläubisches Volk, wie es Theaterleute nun mal, zu befolgen pflegen. Der Intendant des Altenburg-Geraer Theater allerdings hat sich in diesmal einen Trick einfallen lassen.

20.09.2016

Mehr Flugbewegungen, neue Investoren, eine erfolgreiche Vermarktung der Gewerbeflächen und ein rigider Sparkurs, so lauten die Maßnahmen, mit denen der Flugplatz Nobitz aus den roten Zahlen kommen will. Im Moment ist die Gesellschaft noch von Zuschüssen, vor allem des Kreises abhängig, um nicht Insolvenz anmelden zu müssen.

20.09.2016