Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nachwuchs-Judoka liefern packende Kämpfe
Region Altenburg Nachwuchs-Judoka liefern packende Kämpfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 30.09.2011
Die Zuschauer in der Wenzelhalle bekommen spannende Kämpfe bei den Kreiseinzelmeisterschaften der jungen Judoka geboten. Quelle: Tino Böhme

Am vergangenen Wochenende fanden in der Altenburger Wenzel-Halle die 3. Kreiseinzelmeisterschaften im Judo statt. Gesucht wurden die besten Kämpfer der Altersklassen U 8, U 10, U 12 und U 14 weiblich und männlich. Angereist waren etwa 90 Nachwuchsjudoka aus vier Vereinen des Altenburger Landes. Leider gingen vom JFV Wintersdorf keine Kämpfer an den Start.

Umso erfreulicher war es, dass mit Domenic Adelt vom neugegründeten Verein aus Rositz zumindest ein Sportler in der AK U 14 auf die Tatami ging. Er besiegte alle seine Kontrahenten, sicherte sich somit den Kreismeistertitel und wurde am Ende von allen Betreuern zum besten Kämpfer seiner Altersklasse gewählt. Die Pokale für die besten Kämpfer gingen außerdem an Leonore Ulbricht (U 8, Einheit Altenburg), Willy Hänsch (U 10, Langenleuba-Niederhain) und Justin Spandau (U 12, PSV Schmölln).

Da am Ende fast alle Kinder eine Medaille um den Hals hatten, war so mancher Kummer über einen verlorenen Kampf vergessen. Die Organisatoren von Einheit Altenburg, die Betreuer und die zahlreichen Eltern auf den Rängen sahen eine Menge spannender Kämpfe und waren sich einig, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben muss.

Besonders stark vertreten war der PSV Schmölln, der mit 34 Kämpfern an den Start ging. Elf von ihnen wurden Kreismeister: Luise Engelmann, Amina Jouhri, Isabelle Albrecht, Cindelle Müller, Laura Oberender, Lia Junghanns, Vito Junghanns, Justin Spandau, Tim Romisch, Lukas Donath und Sebastian Milde. Zudem durften sich Lina Steiner, Nadine Wukasch, Helena Neugebauer, Maria Bublies, Sheila Zöpel, Karl Scheunemann, Jan Gabler, Paul Hupfer und Christoph Köhler über den Titel des Vizekreismeisters freuen. Einen dritten Platz holten Pauline Pippel, Marie-Luise Wukasch, Jessica Müller, Lea-Marie Reichelt, Lisa Trummer, Nico Trummer, Arthur Wolf, Lucas Grundmann, Jonathan Albers, Kevin Bublies, Tom Bettermann und Tim Zwerenz.

Trotz der Erfolge des PSV offenbarte der Wettkampf bei dem einen oder anderen Judoka noch einige Defizite, die es bis zu den nächsten Landesmeisterschaften auszumerzen gilt. Erwähnenswert ist auch, dass die Schmöllner Judominis (Alter 5/6 Jahre) ihren Wettkampfeinstand gaben. Fast schon fürsorglich begleitet von ihren Paten aus der Alterklasse U 14 wurden sie während der Kreiseinzelmeisterschaft für ihren Ehrgeiz von den Zuschauern mit viel Beifall belohnt.

Tino Böhme/Ivo Schöne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3. Bundesliga Süd Männer. KSV Meuselwitz/Bünauroda - SV Carl-Zeiss Jena 4942:5013. Die Aufbau-Bahn in Zeitz ist das Domizil des KSV Bünauroda für die Heimspiele in der 3. Bundesliga.

30.09.2011

Im Rahmen der interkulturellen Woche findet heute um 20 Uhr der Filmabend "Zimtstern und Halbmond" mit anschließender Diskussionsrunde im Schmöllner Klub Stak, An der Sprotte 5, statt.

30.09.2011

Acrylfarben und Schutzlack sind längst getrocknet - seit einigen Tagen verschönern nun bunte Kunstwerke als Fensterabdeckungen die bröckelige Fassade des seit Langem leerstehenden Ernestinums gleich neben der Altenburger Brüderkirche.

30.09.2011
Anzeige