Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Natur entdecken: OVZ-Ferienspaß bietet Dienstag im Mauritianum OVZ-AboPlus-Ferienspaß bietet Dienstag im Mauritianum Spannendes für Groß und Klein
Region Altenburg Natur entdecken: OVZ-Ferienspaß bietet Dienstag im Mauritianum OVZ-AboPlus-Ferienspaß bietet Dienstag im Mauritianum Spannendes für Groß und Klein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 20.07.2012
Wie bereits zur Altenburger Museumsnacht können Kinder beim OVZ-Ferienspaß am und im Mauritianum Natur hautnah erleben. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Altenburg

Die Sommerferien beginnen für Familien gleich am zweiten Tag mit einem spannenden und abwechslungsreichen Vergnügen. Mit dem OVZ-AboPlus-Ferienspaß können sie am Dienstag auf Entdeckungstour ins Altenburger Mauritianum gehen. Jede noch so kleine Ecke wird genutzt, um Kinder und deren Eltern zum Staunen und Stöbern zu verleiten.

Ab 10 Uhr öffnen sich die Türen zum Naturkundemuseum und bereits vor dem 200 Jahre alten Gebäude kann Gleichgewicht und Geschicklichkeit in einem spannenden Parcours unter Beweis gestellt werden.

Die derzeitige Sonderausstellung zum Thema "Braunkohle im Altenburg-Meuselwitzer Revier" verrät im Haus viel Wissenswertes über die Geschichte und lässt durch anschauliche Exponate erahnen, wie die Arbeit der Bergleute damals gewesen sein muss.

In der oberen Etage aber dreht sich alles um die Vielfalt der Natur. Ein Vogelstimmenquiz verlangt ein gutes Gehör sowohl von Kindern als auch von den Erwachsenen. Beim Puzzeln sollen die Tiere den richtigen Schnabel zugeordnet bekommen. In der Geologie-Abteilung können die Kinder schließlich Trommelsteine selbst herstellen. "Es geht darum, nicht besonders attraktive Halbedelsteine so lange mit Sand in einer Trommel zu schleudern, bis sie glatt und schön sind", erklärt Franziska Hermsdorf, die im Mauritianum den Ferienspaß vorbereitet.

Zudem können Waldtiermasken und Rattenkönige gebastelt werden. Für die ganz Mutigen gibt es auch noch eine Begegnung mit echten Heuschrecken. "Jeder, der möchte, kann einmal die Tiere über die Hand krabbeln lassen, das ist ein sehr ungewohntes Gefühl", verspricht die Biologin.

Bis 17 Uhr können die kleinen und großen Besucher das Mauritianum erkunden und am Ende mit neuen Eindrücken nach Hause gehen. "Wir freuen uns sehr auf den Tag und hoffen, dass viele Entdecker den Weg zu uns finden", sagt Franziska Hermsdorf, die bis Dienstag noch einiges vorzubereiten hat.

Monique Pucher

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos auf dem Zschechwitzer Weg ist am Donnerstag eine 42-Jährige schwer verletzt worden.

20.07.2012

Schon als Kind saß Ursula Lehmann gern im Unterricht. Und als Erwachsene hörte die 60-Jährige nicht damit auf, von Montag bis Freitag zur Schule zu gehen - bis gestern, als die Schuldirektorin der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Soziales offiziell in den Ruhestand verabschiedet wurde.

20.07.2012

Im Förderzentrum Meuselwitz ist gestern der allerletzte Schultag. Einige Schüler sitzen schon kurz nach 7 Uhr auf dem Schulhof - diese Gelegenheit haben sie nie wieder.

20.07.2012
Anzeige