Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Arbeitfeiert ihr 20-Jähriges

Neue Arbeitfeiert ihr 20-Jähriges

Das Hauptanliegen des Vereines Ostthüringer Neue Arbeit lässt sich in einen Satz fassen: "Ziel und Zweck des Vereines ist es, die berufliche und soziale Integration von Erwerbslosen und sozial benachteiligten Menschen zu fördern.

Altenburg. Von Jörg Wolf

 

" So zumindest schreibt der Verein über sich selber.

 

Gegründet wurde die Neue Arbeit im April 1994. Eigentlich hätte deshalb im April 2014 eine Feier zum runden Geburtstag angestanden. Dafür aber fehlte den derzeit circa 20 Vereinsmitgliedern, den vielen ehrenamtlichen Helfern und den über Maßnahmen des Jobcenters beschäftigten Mitstreitern angesichts der vielfältigen Projekte die Zeit. "Wir haben diese Feier lieber Richtung Jahresende verschoben. Aber am 7. November soll mit einem Tag der offenen Tür ab 11 Uhr in unserer Altenburger Tafel Zur Heiste in der Ebertstraße gefeiert werden", sagt Vereins-Geschäftsführerin Adelheid Schatz.

 

Dass dies in einer Tafelküche nicht mit leerem Magen geschehen soll, sei Ehrensache: "Unser Team der Tafel wird die Besucher mit Speisen und Getränken sowie Kaffee und selbst gebackenem Kuchen versorgen."

 

Eigentlich wie jeden Tag in der 1998 gegründeten Heiste. Denn tagtäglich bereitet das Küchenteam für bedürftige Menschen eine warme Mahlzeit zu. "Circa 100 Portionen, die nicht nur in der Ebertstraße, sondern an verschiedenen Stellen in Altenburg und im Landkreis ausgegeben werden", erklärt die Geschäftsführerin. Die Zutaten dafür holt sich der Verein aus Lebensmittelspenden sowie den Tafelgärten, die die Neue Arbeit seit fünf Jahren gemeinsam mit den Regionalverbänden der Kleingärtner betreibt. "Und wir sind laufend auf der Suche nach Spenden."

 

Die Liste der Projekte zugunsten bedürftiger Menschen ist aber länger: Da bekommen die Mädchen und Jungen an vier Schulen Altenburgs sowie des Landkreises regelmäßig ein gesundes Frühstück geliefert, können bedürftige Menschen günstig in drei Sozialläden in Altenburg, Schmölln und Lucka Mobiliar erwerben. Weiterhin betreibt der Verein den Bernsteinhof in Rositz, wo unter anderem Ferienfreizeiten für Kinder aus sozial schwachen Familien stattfinden, eine Holzwerkstatt, in der Wachsfackeln und andere Holzarbeiten zum Verkauf gefertigt werden, sowie regelmäßige Bürgertreffs. © Kommentar

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr