Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Neue Sitzgelegenheiten auf dem Altenburger Kornmarkt
Region Altenburg Neue Sitzgelegenheiten auf dem Altenburger Kornmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.08.2017
Neue Sitzgelegenheiten wurden auf dem Kornmarkt in Altenburg montiert. Nach der Schule wurden sie gleich von Maja Bär und Leonie Henkel (r.) getestet. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

In der warmen Jahreszeit ist der Brunnen am Kornmarkt zu einem beliebten Treffpunkt und Ort einer kurzen Rast geworden. Und Kinder mögen die Wasserspiele zum ausgiebigen Matschen und Spielen. Eng werden konnte es deshalb schnell. Jetzt gibt es Linderung. Am Freitag stellten Mitarbeiter einer Spielgerätefirma direkt neben dem im Juni 2005 eingeweihten Brunnen weitere Sitzgelegenheiten und Tische auf. „Das geschah auf Anregung des Familienbeirats der Stadt“, so Rathaussprecher Christian Bettels. Farbe bringen die in grün, gelb und rot gehaltenen wetterbeständigen Tische und Stühle ebenfalls ins Marktbild. „Damit soll auch der Brunnen als beliebter Treffpunkt ausgewertet werden. Zudem ist dies ein weiterer Schritt der Stadt auf dem Weg, als familienfreundliche Kommune zertifiziert zu werden“, so Bettels.

Der Kornmarktbrunnen war gleich nach seiner Einweihung nicht unumstritten. Kritiker empfanden das modern anmutende Bauwerk aus Stein, Glas und Stahl am oberen Ende des sonst historisch geprägten Kornmarktes als völlig unpassend. Rund 140 000 Euro kostete damals die Errichtung die Stadt. Dass sich an dieser Stelle eine Zisterne und ein Brunnen aus dem 14. Jahrhundert befand, wurde erst im Zuge der Neugestaltung des Kornmarktes am 10. Juni 2002 bei den Bauarbeiten entdeckt.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nostalgisch wird es am Wochenende vom 22. bis 24. September in Altenburg. Die IG Wartburg-Trabant-Barkas e.V. kommt für ihr Jahrestreffen in die Skatstadt. Mit im Gepäck: Zahlreiche alte IFA-Fahrzeuge. Schaulustige können sich die Gefährte auf dem Schloss und in der Flugwelt ansehen – oder gleich selbst mitfahren.

18.08.2017

Das Rositzer Wappen ist schon einzigartig: In ganz Deutschland gibt es wohl kein Zweites, in dem ein Bergmann in Uniform dominant dargestellt ist. Jetzt gibt es das einzigartige Erkennungszeichen sogar in Stein gemeißelt – direkt am Kulturhaus.

26.02.2018

Das Programm des Altenburger Musikfestivals überrascht neben den Standardveranstaltungen immer wieder mit musikalischen Angeboten der Extraklasse. Eines davon gab es am Mittwochabend im Teehaus. Les Troizettes – drei junge Musikerinnen aus Berlin spielten ernste Musik und nahmen diese ganz und gar nicht ernst.

17.08.2017