Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Neuer Magnet: Rote Spitzen
Region Altenburg Neuer Magnet: Rote Spitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 23.06.2013

[gallery:600-31938149P-1]

Insgesamt nutzen Veranstalterangaben zufolge rund 2000 Altenburger und Gäste aus nah und fern die Möglichkeit, das Wahrzeichen der Skatstadt 41 Jahre nach seiner Schließung wieder zu besuchen. Ab morgen sind reguläre Besichtigungen mit Führung möglich.

Dicht an dicht stehen die Menschen am Freitagabend vor den Roten Spitzen, um diesen historischen Moment nicht zu verpassen. Laut wird das symbolische Banddurchschneiden beklatscht und bejubelt. Dann gibt es kein Halten mehr. Alle wollen sie einen ersten Blick ins Innere des von Kaiser Barbarossa 1172 geweihten Klosters erhaschen. Die Massen schieben sich förmlich durch die manchmal sehr engen Gänge. Und da passiert's: Zweimal wird im Gedränge von Besuchern der Hauptschalter umgelegt, sodass ausgerechnet das Highlight der Ausstellung, das elektronische Puzzle, den Geist aufgibt. Claus Jäger jun. von Expert-Jäger wird um Hilfe ersucht. Er schafft's. Nach rund 45 Minuten läuft alles wieder.

"Das sind halt die kleinen Anfangs-Wehwehchen", sagt Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) und lässt sich die gute Laune nicht verderben. Denn: "Die Leute sind total begeistert, wollen wiederkommen. Es gab nicht ein einziges kritisches Wort", freut sich das Stadtoberhaupt, der die Wiedereröffnung der Roten Spitzen maßgeblich befördert hat. Bis in den späten Abend hinein sitzen die Leute noch bei einem Gläschen - Barbarossa-Wein oder Barbarossa-Likör natürlich. Auf die Roster gibt es selbstverständlich Barbarossa-Senf.

Denn mehrere Unternehmen der Region haben sich passend für die Wiedereröffnung der Roten Spitzen lukullische Spezialitäten einfallen lassen, die man nicht nur kosten, sondern auch mitnehmen kann. Das Schloss- und Spielkartenmuseum ist dafür eigens mit einem Stand vor Ort. Zudem bieten die Mitarbeiterinnen jede Menge Literatur über Barbarossa und Altenburg sowie diverse Skatkarten feil.

Allerdings haben sich nicht nur sie, sondern auch alle anderen rührigen Akteure am Sonnabend ein paar mehr Interessenten gewünscht. Besonders auf dem Schulhof der Martin-Luther-Schule, wo viele Angebote vor allem auf die kleinen Besucher warten, herrscht den gesamten Tag über kaum Betrieb. Dabei kann man sich an alten Spielen wie Ringe-Werfen und Eierlaufen, aber auch beim Basteln von mittelalterlichen Laternen und dem Bauen mit Lego-Bausteinen ausprobieren. Die Musiker von Tonkrug aus Leipzig spielen fast für sich allein, und der Umsatz von "Köstlichkeiten aus Barbarossas Fischteichen" oder Eis lässt sehr zu wünschen übrig.

Doch die, die kommen, sind überaus zufrieden. Ob Einlasskontrolleure oder die Kaffee-und-Kuchen-Verkäufer vom Pro-Altenburg-Stand - alle hören nur Lob. "Das ist auf jeden Fall ein Gewinn für Altenburg", sagt beispielsweise Frank Bürger. Der ehemalige Skatstädter ist zufällig zu Besuch und lässt sich die Eröffnung der Roten Spitzen nicht entgehen. "Das ist etwas, was es bisher nicht gab."

Am Sonntag dann zieht der Besucherstrom wieder etwas an, herrscht den gesamten Tag über ein Kommen und Gehen. Schlangestehen muss trotzdem niemand. © Kommentar

@www.barbarossa-altenburg.de

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die als Soforthilfe gedachte eine Million Euro des Landes für Kommunen kann immer noch nicht ausgezahlt werden. Nach Aussagen des Landratsamtes gebe es nach wie vor offene Fragen, wie das Sofortprogramm umgesetzt werden soll.

21.06.2013

Das Altenburger Land hat die bisher heißesten Tage des Jahres hinter sich. Am wärmsten war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch mit 33 Grad Celsius im Schatten, gestern Nachmittag wurde die 30-Grad-Marke - wie schon am Dienstag - erneut geknackt.

20.06.2013

Die aufgrund der Witterungsverhältnisse ausgefallene Kindertagsveranstaltung der Altenburger Werbegemeinschaft findet nun am 29. Juni (OVZ berichtete) bei hoffentlich schönem Wetter auf dem Altenburger Markt statt.

20.06.2013
Anzeige