Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Neues Sportgerät auf Trimm-Dich-Pfad im Altenburger Stadtwald
Region Altenburg Neues Sportgerät auf Trimm-Dich-Pfad im Altenburger Stadtwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 11.02.2019
Oberbürgermeister André Neumann (M.) und Sachgebietsleiter Torsten Krug (r.) testen den neuen Rückenbeuger. Helmut Nitschke, Jan Heilmann und Torsten Rist schauen zu. Quelle: Erik Müller
Altenburg

Nachdem der Trimm-Dich-Pfad im Altenburger Stadtwald bereits seit mehreren Jahren sehr rege durch die Altenburger genutzt wird, wurde nun Ende Januar ein neues Gerät zur sportlichen Nutzung übergeben. Die Errichtung des Rückenbeugers wurde aus den Geldern der letztjährigen Wette im Rahmen des 10. Skatstadtmarathons zwischen dem Veranstalter des Skatstadtmarathons und dem SV Lerchenberg Altenburg, der erbrachten Eigenleistungen durch die Firma HEAB Absaugtechnik GmbH Altenburg und der Stadt Altenburg realisiert, teilte der SV Lerchenberg mit.

Der Rückbeuger, hergestellt durch die Firma HEAB Absaugtechnik GmbH, wurde in Anwesenheit von Helmut Nitschke (Orga-Team Skatstadtmarathon), Torsten Rist (Vorsitzender SV Lerchenberg Altenburg) und Jan Heilmann (Geschäftsführer HEAB Absaugtechnik GmbH Altenburg) auch sogleich durch den Oberbürgermeister der Stadt Altenburg André Neumann und Torsten Krug (Sachgebietsleiter Jugend und Sport der Stadt Altenburg) sportlich in Beschlag genommen.

Schon länger bestand der Wunsch, den Altenburger Trimm-Dich-Pfad auf der „Krankenhausseite“ des Altenburger Stadtwaldes zu erweitern. Mit der Skatstadtwette bot sich 2018 die Gelegenheit, das Anliegen umzusetzen.

Alle Beteiligten der symbolischen Übergabe waren schnell einig, dass die Errichtung des Sportgerätes Nachahmung finden sollte. Vielleicht schon als Wetteinsatz der Wette im Jahr 2019.

Neues Gerät dank der Skatstadtmarathonwette

Der SV Lerchenberg Altenburg feierte im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Es wurde gewettet, dass die Organisatoren des Skatstadtmarathons es nicht schaffen, mindestens 25 Mal so viele Läuferinnen und Läufer ins Ziel der 10. Auflage des Skatstadtmarathons zu bekommen, wie der SV Lerchenberg Finisher hat.

Sollte der SV Lerchenberg die Wette verlieren, so lautete die Abmachung, wird der Verein ein weiteres Sportgerät auf dem Trimm-Dich-Pfad im Altenburger Stadtwald aufstellen. Sollte das Orga-Team diese Wette verlieren, so stellt es dem SV Lerchenberg 300 Euro für den Aufbau des genannten Sportgerätes zur Verfügung.

Bei tropischen Rahmenbedingungen gewann der SV Lerchenberg mit 210 Läufern im Ziel die Wette. 5251 Sportler hätten 2018 insgesamt die Ziellinie auf dem Altenburger Markt überqueren müssen, damit der Veranstalter die Wette gewinnt. Insgesamt erreichten 3841 das Ziel. Dies bedeutete für die Veranstalter gleichzeitig einen neuen Finisherrekord.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum inzwischen 28. Mal läuft die Sportlerwahl des Altenburger Landes. Dabei werden die Sportler, Mannschaften und Trainer des Jahres gesucht. Um besser abstimmen zu können, stellen wir alle Kanidaten vor. Heute sind die Nachwuchssportler dran.

11.02.2019

Von 25 auf 60 Euro steigt der monatliche Sockelbetrag für Gemeinderäte in Nobitz. Das beschloss das Gremium vor Kurzem. Verantwortlich dafür sei aber der Freistaat Thüringen und nicht die Gemeinderäte. Es gehe hierbei nicht um eine Art Selbstbedienung, wurde betont.

11.02.2019

72,2 Tage: So lange braucht es laut einer Internet-Umfrage im Altenburger Finanzamt im Schnitt, bis ein Steuerbescheid erstellt ist. Damit liegt die Behörde in Thüringen auf dem letzten Platz. Die Gründe dafür sind vielfältig.

11.02.2019