Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Neustart des Heizkraftwerkes Meuselwitz-Lucka abgelehnt
Region Altenburg Neustart des Heizkraftwerkes Meuselwitz-Lucka abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 02.10.2017
Rund 50 Bürger demonstrierten im August in Lucka gegen die geplante Wiederinbetriebnahme des Heizkraftwerkes. Quelle: Bastian Fischer
Anzeige
Lucka/Meuselwitz

Die Wiederinbetriebnahme des Heizkraftwerkes (HKW) Meuselwitz-Lucka ist abgelehnt worden. Das Thüringer Landesverwaltungsamt in Weimar sieht die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Abfallverbrennung im HKW als erloschen an, teilte die Behörde am Montag mit. Die Begründung: Da die Anlage nach der Stilllegung im Dezember 2013 mehr als drei Jahre nicht mehr betrieben wurde und der Antrag auf Fristverlängerung zu spät gestellt worden sei, habe das Amt der Verlängerung nicht zustimmen können. Darüber hinaus wurde die in diesem Zusammenhang beantragte wesentliche Änderung der Anlagengenehmigung und der erneute Betrieb der Anlage abgelehnt, da die immissionsschutzrechtliche Genehmigung nicht mehr existiert.

Der Eigentümer und Antragsteller, die DIT GmbH & Co. KG, will das ehemalige Heizkraftwerk zwischen Meuselwitz und Lucka wieder in Gang setzen und dort unter anderem Verpackungen mit schädlichen Verunreinigungen, Altreifen, Faser- und Papierschlämme sowie mit gefährlichen Stoffen versehene Bauabfälle und Hölzer verbrennen (die OVZ berichtete). Dagegen regt sich massiver Widerstand in den benachbarten Kommunen, auch jenseits der Landesgrenze. In Lucka versammelten sich rund 50 Demonstranten im Vorfeld der Stadtratssitzung.

Das Thema ist mit der Entscheidung des Landesverwaltungsamtes aber noch nicht vom Tisch. Die DIT hat nun die Möglichkeit, innerhalb eines Monats gegen die Ablehnung Klage beim Verwaltungsgericht Gera einzulegen.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Mehrfamilienhaus in Meuselwitz ist am Wochenende ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner mussten das Gebäude verlassen. Allerdings hatten die Mieter noch Glück im Unglück.

02.10.2017

Da waren sie wieder zu erleben – die Haudegen der ersten Stunde der Altenburger Rock-Szene. Bands wie „Zoe“, „Aristona“, „Rockphonie“ oder „Leimers“ zogen Hunderte Besucher zum 4. Musikantentreffen in die Gartenkneipe „Leimrute“ in Knau. Was vor drei Jahren mit einer fixen Idee im vergleichsweise kleinen Rahmen begann, hat sich zu einem großen Fest gemausert.

02.10.2017

Die Stadtverwaltung und Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetrieb Altenburg (Waba) informierten Anlieger der Zeitzer Straße und Dreschaer Dorfstraße über anstehende Baumaßnahmen. Für rund 900 000 Euro sollen neue Abwasserleitungen in die Erde gebracht werden.

02.10.2017
Anzeige