Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nobitz: Bei den Flugtagen geht es hoch her
Region Altenburg Nobitz: Bei den Flugtagen geht es hoch her
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 26.06.2015
Mit diesem Sportflugzeug wird Pilot Tino Mommert am Himmel über dem Flugplatz Nobitz im September atemberaubende Manöver fliegen.
Anzeige

Für das erste September-Wochenende versprechen die Organisatoren zahlreiche historische Flugzeuge, Kunstflieger, Warbirds, Flugstaffeln sowie Rundflüge.

"Ich bin sehr froh, dass das alles so geklappt hat, schließlich habe ich mich dafür aktiv eingesetzt", kommentiert Flugplatzgeschäftsführer Frank Hartmann die Ankündigung. Die Altenburger Flugtage 2015 werden unter dem Motto stehen: "Motoren an und bitte anschnallen - die Region hebt ab."

Mit der Bekanntgabe des Termins wird zugleich der Schlussstrich unter den teilweise öffentlich ausgetragenen Streit zwischen der Firma Rotring Entertainment aus Regis-Breitingen und der Flugplatz-Betreibergesellschaft gezogen.

Wie berichtet, stand Rotring Entertainment bereits in den Startlöchern für ein eigenes Flugplatzfest am ersten Juliwochenende in Nobitz. Anzeigen und Ankündigungen zum Programm kursierten bereits, als es von Seiten des Flugplatzes hieß: "Wir haben keinen Vertrag mit der Firma Rotring. Deshalb gehen wir davon aus, dass die Veranstaltung am 4. und 5. Juli nicht stattfindet." Die Regiser Event-Veranstalter, die in der Vergangenheit auf dem Flugplatz bereits das Traktorpulling, das Festival Stereo City sowie verschiedene Flugtage organisiert und durchgeführt haben, reagierten darauf außerordentlich verstimmt. Sie hätten sich in den vergangenen Jahren bei den Veranstaltungen in Nobitz nichts zu Schulden kommen lassen und Tausenden Besuchern ereignisreiche Stunden beschert. Dazu kämen Einnahmen in Größenordnungen für den Flugplatz, klagte Rotring mehrfach gegenüber der OVZ. Nachdem, wie es hieß, alle Gesprächsversuche scheiterten, sagten die verärgerten Veranstalter als Reaktion darauf alle Termine auf dem Airport ab.

Hartmann, der als hauptberuflicher Anwalt derlei Streitigkeiten gewissermaßen gewöhnt ist, verteidigte seinen Entschluss wiederholt gegenüber der OVZ. Er habe sich lediglich an eine Entscheidung seines Vorgängers Jürgen Grahmann gebunden gefühlt. Dieser habe während seiner Amtszeit erklärt, nicht weiter mit Rotring zusammenarbeiten zu wollen. "Dieser Linie bin ich gefolgt und habe sie umgesetzt", so Hartmann. Ihm sei vor allem an Seriosität und Verlässlichkeit gelegen.

Die Firma Idecon-Team konnte ihn offensichtlich diesbezüglich mehr beeindrucken als Rotring Entertainment. Das heiße aber nicht, dass der Flugplatz nie wieder mit der Regiser Agentur zusammenarbeiten werde. "Doch in den vergangenen Wochen ist soviel vorgefallen, dass ich gesagt habe, 2015 wird es nichts", erklärt der Flugplatzchef.

Abgesehen davon ist das Ziel der Veranstalter, die Flugtage Altenburg langfristig zu Thüringens größter Flugshow auszubauen. "Dies soll sowohl durch ein ansprechendes Flugprogramm in Kombination mit weiteren, unterhaltsamen und familienfreundlichen Aktionen als auch mit einer geänderten Preispolitik geschehen", teilt die Firma Idecon-Team in einer Presse- information mit. Der Grundstein soll in diesem Jahr am 5. und 6. September gelegt werden.

Neben den spektakulären Shows und Flugeinlagen wird es an dem ersten September-Wochenende mehrere Rundflugfenster geben. So haben viele Interessenten die Möglichkeit, die Region aus der Vogelperspektive zu erleben. "Vom normalen Rundflug, für alle die es gemütlich mögen, bis hin zum Gästekunstflug mit Belastungen von 3G und mehr ist alles möglich", werben die Veranstalter. Kinderanimation, ein großer Antik- und Trödelmarkt, Panzerfahren, ein Modellpanzer-Parcours, eine Modellbauausstellung in den ehemaligen Abfertigungshallen und einiges mehr sollen den Airport zu den Flugtagen zum Anziehungspunkt für Familien werden lassen.

Informationen gibt es unter www.flugtage-altenburg.de oder www.facebook.com/flugtagealtenburg

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kameraden der Rositzer Feuerwehr können sich über neue Einsatzbekleidung freuen. Bürgermeister Steffen Stange (parteilos) übergab die 21 nagelneuen Uniformen jetzt an die Einsatzabteilung.

26.06.2015

"Schwimmen", sind sich Julia und Andrej auf die Frage, was während ihrer Ferien bisher am meisten Spaß gemacht hat, sofort einig. Da hilft es auch nichts, dass Dolmetscherin Natascha Karpowitsch noch einmal auf den schönen Ausflug in den Zoo Leipzig hinweist, die beiden Jugendlichen haben sich bereits auf eine Aktivität festgelegt.

26.06.2015

Rund 1200 Flüchtlinge muss das Altenburger Land nach jetzigen Berechnungen im kommenden Jahr aufnehmen. Das wären weit mehr als doppelt so viele wie bislang. Doch die Hauptlast tragen nach wie vor allein die Städte Altenburg und Schmölln.

25.06.2015
Anzeige