Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nobitz: Polizei stoppt flüchtendes Auto mit Schüssen
Region Altenburg Nobitz: Polizei stoppt flüchtendes Auto mit Schüssen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 04.08.2016
Bei einer Polizeikontrolle im Altenburger Land mussten die Beamten von der Schusswaffe Gebrauch machen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Nobitz

Zwei Schüsse schrecken am Mittwoch gegen 18.10 Uhr Besucher des Einkaufszentrums in Nobitz auf. Doch niemand wusste zunächst, woher sie kamen. Denn Schauplatz der Schießerei war der Parkplatz vor der Spielothek, auf dem sich zum fraglichen Zeitpunkt keine Besucher zum Einkaufen aufhielten.

Vor dieser Spielothek in Nobitz schießt die Polizei am Mittwoch auf den Ford, nachdem dieser direkt auf die Beamten zufuhr. Quelle: Jens Rosenkranz

Kurz zuvor hatten drei Personen die Spielothek betreten, zwei Männer im Alter von 32 und 38 Jahren und eine 18-Jährige. Sie hielten sich einem Augenzeugen zufolge nicht sehr lange in der Spielothek auf, die es erst seit ungefähr einem Jahr dort gibt. Offensichtlich warteten sie auf jemanden und verließen die Halle dann wieder.

In der Zwischenzeit aber hatte die Polizei einen Anruf bekommen. Jemand aus der Spielhalle meldete, dass der Ford des Trios zwei unterschiedliche Kennzeichen hatte. Ein Streifenwagen fuhr nach Nobitz, die Beamten sahen den Wagen, stiegen aus und wollten die Insassen kontrollieren. Dazu aber kam es nicht, denn der Ford-Fahrer fuhr direkt auf die Beamten zu, von denen einer gerade noch zur Seite springen konnte, damit er nicht überfahren wurde. Der andere gab zwei gezielte Schüsse auf die Reifen des Fluchtfahrzeugs ab, die dabei beschädigt wurden. Über diesen Tathergang informierte Polizeisprecher Andreas Bart der Osterländer Volkszeitung.

Dennoch gelang dem Ford die Flucht, die Streife konnte ihn jedoch nach einem Kilometer in Münsa stoppen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 32-jährige Fahrer Drogen intus und keinen Führerschein hatte. Der Ford war außerdem nicht zugelassen. Der 38-Jährige wurde per Haftbefehl gesucht, aus welchen Gründen, vermochte der Polizeisprecher nicht zu sagen. Im Wagen wurden außerdem ein Schlagstock und Drogen gefunden, welche Menge und welcher Art, standen ebenso nicht fest. Das Trio wurde noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Seesportclub Meuselwitz richtet seit sechs Jahren ein Segelcamp an Hainbergsee und Haselbacher See aus. Derzeit lernen 34 Kinder und Jugendliche das Einmaleins des Segelsports oder frischen ihr Wissen aus den Vorjahren auf. Das Camp, an dem Kinder aus sieben Bundesländern teilnehmen, hat längst seine Kapazitätsgrenze erreicht.

04.08.2016

Fünf von 13 Schulsozialarbeiterinnen des Landkreises haben am Mittwoch während einer Pressekonferenz ihrer Verträge bis 2019 verlängert. Landrätin Michaele Sojka (Linke) nutzte die Veranstaltung, um bei der Landesregierung klare gesetzliche Regeln einzufordern, die eine Entfristung dieser Verträge ermöglichen.

03.08.2016

Für einen Eigenanteil von maximal zehn Prozent der Kosten könnten die Kommunen des Landkreises flächendeckend schnelles Internet bekommen. Voraussetzung ist, dass bis 27. Oktober ein Fördermittelantrag in Berlin eingereicht wird. Ein Problem für die Kommunen dabei ist, dass momentan niemand einschätzen kann, wie hoch die Kosten ausfallen.

02.08.2016
Anzeige