Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nur noch vier JVA-Standorte
Region Altenburg Nur noch vier JVA-Standorte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 05.12.2011

Nur noch vier Standorte sind für das gemeinsame Gefängnis von Thüringen und Sachsen im Rennen. Heute will das Thüringer Justizministerium verkünden, wer es in die Endauswahl geschafft hat, erfuhr die OVZ auf Anfrage.

Ob Altenburg darunter ist, wollte Sprecher Michael Klostermann nicht bestätigen. Allerdings seien noch Standorte sowohl in Sachsen als auch in Thüringen unter den verbliebenen vier Kandidaten. Heute soll die Vorauswahl zur Abstimmung in die einzelnen Ministerien gegeben werden. Das Kabinett könnte dann bereits kommende Woche Dienstag eine endgültige Entscheidung treffen, so Klostermann: "Aller Voraussicht nach wird noch im Dezember entschieden, wer den Zuschlag bekommt. Wir sind bisher im Zeitplan."

Neben Altenburg hatten dem Sprecher zufolge vier weitere Orte in Thüringen ihr Interesse an dem 940 Plätze umfassenden Neubau angemeldet: Gera mit vier verschiedenen Standorten, Hohenleuben, Seelingstädt (Landkreis Greiz) sowie Schkölen an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. In Sachsen hatten sich außerdem Zwickau und Plauen beworben. Beide Bundesländer müssen anschließend noch einen Staatsvertrag unterzeichnen.

Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) hatte vorab gesagt: "Es kommt darauf an, dass dieser Ort von Thüringen und Sachsen gleichermaßen gut erreichbar ist und möglichst nahe an der Landesgrenze liegt." Es werde außerdem besonderer Wert auf eine größtmögliche Akzeptanz vor Ort gelegt. Der Neubau soll die Altanstalten Hohenleuben und Gera ersetzen und laut Ministerium 2017 eröffnet werden.

Robert Büssow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den offenen Thüringer Mannschaftsmeisterschaften im Herrendegen der Aktiven gewannen die Fechter vom SV Einheit Altenburg den Titel des Vizelandesmeisters. Der Wettbewerb begann für die Altenburger Fechter bereits mit einem Krimi.

05.12.2011

Kollektive Spannung herrschte gestern vor der Hauptbühne auf dem Altenburger Weihnachtsmarkt. Denn dort wurde ein bis dahin wohl gehütetes Geheimnis gelüftet: Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) sollte die Sieger des diesjährigen Tannenbaumschmuck-Wettbewerbs verkünden.

05.12.2011

Eigentlich wäre noch ein Tag Zeit gewesen, doch weil alles fertig ist, wurde die Spiegelgasse bereits gestern für den Verkehr freigegeben. Darüber informiert die Stadtverwaltung in einer Pressemeldung.

05.12.2011
Anzeige