Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nur zehnTemposünder geblitzt
Region Altenburg Nur zehnTemposünder geblitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 17.04.2015
Im Altenburger Land wurden beim Blitzer marathon am Donnerstag nur wenige Temposünder ertappt. Quelle: Leipzig report

Zudem hätten die Polizisten drei weitere Verstöße wegen der Nutzung eines Handys am Steuer sowie den nicht angelegten Sicherheitsgurt geahndet. "Aber angesichts der kontrollierten Fahrzeuge ist dies ein sehr positives Ergebnis", konstatierte die Polizistin. "Die meisten Fahrer waren vorschriftsgemäß unterwegs, was ja auch der Sinn und Zweck dieses Aktionstages war." Denn leider sei auch im Altenburger Land das zu schnelle Fahren eine der häufigsten Unfallursachen.

Jene, die zu schnell ertappt wurden, waren nicht besonders rasant unterwegs. "Gegen keinen Fahrzeughalter mussten Punkte oder gar ein Fahrverbot verhängt werden, sondern es reichten Bußgelder bis zu 35 Euro", so Wedel. Somit waren alle Temposünder maximal 20 Stundenkilometer über der vorgeschriebenen Geschwindigkeit unterwegs. Auch bei den Ertappten hat Marleen Wedel, die selber einige Kontrollstellen besuchte, durchweg Verständnis beobachtet: "Da herrschte immer Einsicht, und gab es keine bösen Worte."

Eigentlich hätte diese Auflage des Blitzmarathons auch im Altenburger Land bis Mitternacht laufen sollen. Er wurde aber am Donnerstag schon um 15 Uhr beendet. Wedel: "Wir hatten zwar zusätzliche Bereitschaftspolizisten für eine Übernahme der Kontrollen von den Altenburger Kollegen ab 15 Uhr vorgesehen. Aber die wurden kurzfristig andernorts dringender benötigt und standen deshalb nicht zur Verfügung." Konkret wurden sie kurzfristig nach Saalfeld beordert, wo sie nach dem Fund einer Fliegerbombe die notwendigen weiträumigen Evakuierungen zu unterstützen hatten.

Der Blitzmarathon lief gestern in 22 Ländern Europas. Allein in Deutschland kontrollierten 13 000 Polizisten an 7000 Stellen, ob Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreiten. Erstmals wurde die Aktion am 10. Februar 2012 nur in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Im Mai 2013 beschloss aufgrund des großen Erfolges die Innenministerkonferenz, den Blitzmarathon über 24 Stunden bundesweit durchzuführen. © Kommentar

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anlass der Aktion sei die für den OB feststehende Tatsache, dass sich weite Teile der Bevölkerung durch die zunehmenden und in Zusammenhang mit Drogenbeschaffung stehenden Einbruchsdelikte verunsichert fühlen.

16.04.2015

Vor über 50 Gästen, darunter etliche Schulleiter, Lehrer und Eltern, zog sie Bilanz der ersten 100 Tage rot-rot-grüne Koalition. Anschießend stellte sich Klaubert den Fragen der Bürger.

16.04.2015

Seit dem 7. April wird in Lobstädt bei Borna (Kreis Leipzig) der Familienvater und zweifache Opa Andreas Röhr vermisst. Der 48-Jährige muss in aller Frühe aufgestanden sein, hat vorsorglich den Handywecker seiner Frau ausgestellt, um ungestört zu sein, und im Computer schnell ein paar E-Mails gelöscht.

15.04.2015