Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg OB-Referentin Schenk vertritt künftig Pressesprecher
Region Altenburg OB-Referentin Schenk vertritt künftig Pressesprecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 14.03.2018
Übernimmt im Altenburger Rathaus jetzt auch vertretungsweise die Pressearbeit: Katharina Schenk. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Katharina Schenk übernimmt zusätzlich zu ihrer Funktion als persönliche Referentin von Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) weitere Aufgaben. Wie der Rathauschef auf OVZ-Nachfrage bestätigte, wird die 30-Jährige künftig Pressesprecher Christian Bettels vertreten, wenn dieser krank oder im Urlaub ist. Die Position als stellvertretende Rathaussprecherin sei allerdings keine Beförderung, erklärte Wolf. „Es ändert sich auch nichts an der Vergütung oder ihrer Eingruppierung.“

Hintergrund sei vielmehr der Ruhestand einer Kollegin in der Wirtschaftsförderung, die durch Bettels bisherige Stellvertreterin Silke Arnold ersetzt werde, so Wolf weiter. Zudem übernehme Schenk Aufgaben in der Arbeitsgemeinschaft Erinnerungskultur von seinem bisherigen persönlichen Referenten Christian Repkewitz, der weiter erkrankt sei. „Dort muss es weiter vorangehen“, begründete er diesen Schritt. Dass die neue Position eine Vorsorgemaßnahme für den Fall einer Wahlniederlage Schenks ist, wies Wolf entschieden zurück. „Da ist auch nichts Parteipolitisches dahinter, sondern nur eine Ruhestandsregelung.“

Die SPD-Frau will Altenburgs Oberbürgermeisterin werden. Ein Fakt, der in der Vergangenheit von politischen Gegnern zum Teil heftig kritisiert worden war. Die Kritik ging bis hin zum Vorwurf des Wahlkampfs auf Kosten der Steuerzahler. Ähnliche Vorwürfe hatte es bereits zur Einstellung der 30-Jährigen als persönliche Referentin Anfang Oktober 2017 gegeben.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einiges hat sich über die Wintermonate beim Oldtimer und Technik Verein in Fockendorf getan. Neben neuen Exponaten hat auch eine Fotoausstellung den Weg in die Hallen der ehemaligen Papierfabrik gefunden. Und mit ein wenig Glück können sich die Vereinsmitglieder bald über zusätzliche Räumlichkeiten freuen.

16.03.2018

Die Grippewelle hat Mitteldeutschland erreicht und damit auch das Altenburger Land – mit Folgen. „Wir bitten vor allem ältere oder kranke Besucher, auf den Besuch der Patienten momentan zu verzichten“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums Altenburger Land.

13.03.2018

Auch in den Nobitzer Unternehmen fehlen ausgebildete Mitarbeiter. Jetzt startet die Gemeinde eine einzigartige Werbekampagne, um neue Mitstreiter zu gewinnen. Ein in der Region einzigartiges Projekt, das auf großes Interesse stoßen dürfte.

16.03.2018